Rennräder im Test

Testbericht: Cube Agree GTC Di2

Cube Agree GTC Di2
Das neue Agree ist so schnell und quirlig wie sein Vorgänger, bietet aber obendrein richtig guten Dämpfungskomfort. Der Top-Preis sichert dem Cube einen Kauftipp. Vergleichbare Produkte im Test

RoadBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Im Vergleich der deutschen Preis-Leistungs-Marken liefert sich Cube mit Focus, Hai und Stevens ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen bei den Ultegra-Di2-Rennern: Und das Agree hat die Nase vorn – wenn auch nur hauchdünn! Das liegt vor allem am gut gemachten, neuen Agree-Rahmen, der bei sehr guten Steifigkeiten hervorragenden Dämpfungskomfort bietet.

Auf der Straße bleibt alles beim Alten: Wo Cube draufsteht, ist eine echte Sportskanone drin! Mit ordentlich Sattelüberhöhung und sehr direkter Lenkung ist der Wirbelwind in jeder Praxiswertung vorn dabei. Das einzige von allen Testern kritisierte Detail sind die günstigen Shimano-Bremsen BR-R561, die sich nicht so fein dosieren lassen wie Ultegra-Stopper. Doch der Preisvorteil von 200 Euro rettet dem Cube trotzdem noch den Kauftipp – hauchdünn eben ...

Technische Daten des Test: Cube Agree GTC Di2

Preis: 2799 Euro
Gewicht: 7630 g
Rahmengewicht: 1214 g
Gabelgewicht: 333 g
Rahmenhöhen: 50/53/56/58/60/62/64 cm
Getestete Rahmenhöhe: 58 cm
Rahmenmaterial: Carbon
Schaltgruppe: Shimano Ultegra Di2, 12–25
Kurbelsatz: Shimano Ultegra, 50/34
Bremse: Shimano BR-R561
Laufräder: DT Swiss CSW RA 2.0 Race
Reifen: Schwalbe Ultremo ZX, 23
Gabel: Cube CSL Evo
Gabelmaterial: Carbon
Steuersatz: FSA Orbit I-T, integriert
Vorbau: Syntace F149
Lenker: Racelite
Sattel: Selle Italia X1 Road
Sattelstütze: Syntace P6 Carbon, 27,2

* Bewertung erfolgt jeweils innerhalb eines Testfeldes - Werte in der Mitte entsprechen dem Testdurchschnitt.

Fazit:

Das neue Agree ist so schnell und quirlig wie sein Vorgänger, bietet aber obendrein richtig guten Dämpfungskomfort. Der Top-Preis sichert dem Cube einen Kauftipp.

Cube Agree GTC Di2 im Vergleichstest


Cube Agree GTC Di2 im Vergleich mit anderen Produkten

24.04.2012
Autor: Felix Böhlken
© RoadBIKE
Ausgabe /2012