Rennräder im Test

Testbericht: Cube Agree C62 Disc (Modelljahr 2016)

Foto: Benjamin Hahn RoadBIKE Cube Agree C62 Disc

Fotostrecke

Das neue Cube Agree C62 Disc vereint eine willige Gangart mit sicherem Handling und recht hohem Komfort – ein überzeugender sportlicher Alleskönner für die ganz große Tour.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Schalt-/Bremsgriffe recht klobig

Testurteil

Testurteil gut
Loading  

Testurteil: Gut (66 Punkte)

Das Ergebnis unseres Rennrad-Tests: Das komplett neu entwickelte Cube Agree C62 Disc gefällt auf Anhieb als sportlicher, dabei immer angenehmer Touren-Alleskönner: Lange Ausfahrten, Alpen-Einsätze, pendeln zur Arbeit – das Cube Agree C62 Disc beherrscht jede Gangart.

Und zwar richtig gut: Man sitzt sportlichkompakt, aber nicht unangenehm; trotz sicherem Geradeauslauf folgt die Lenkung präzise, zudem federt das Cube Agree C62 Disc effektiv. Durch die recht leichten Laufräder beschleunigt das Cube Agree C62 Disc behände und nimmt auch lange Kletterpartien locker.

Die Ausstattung auf 105-Niveau ist funktional, die hydraulische Disc funktioniert bestens. Nur die Griffe der hydraulischen 105-Bremsen sind etwas massig geraten.

Technische Daten des Test: Cube Agree C62 Disc

Preis: 1999 Euro
Gewicht: 8,4 kg
Rahmengewicht: 1160 g
Gabelgewicht: 330 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen: 50/53/56/58/60/62 cm
Getestete Rahmenhöhe: 56 cm
Rahmenmaterial: Carbon
Schaltgruppe: Shimano 105, 11–28
Kurbelsatz: Shimano 105, 50/34
Bremse: Shimano RS 505, 160 mm
Laufräder: Fulcrum Racing 77 DB
Reifen: Conti Grand Sport Race, 25
Vorbau: Cube Stem Pro
Lenker: Wing Race
Sattel: Selle Italia X1
Sattelstütze: Cube Prolight

Profil:

Geometrie:

Fazit

Das neue Cube Agree C62 Disc vereint eine willige Gangart mit sicherem Handling und recht hohem Komfort – ein überzeugender sportlicher Alleskönner für die ganz große Tour.

13.07.2016
Autor: Felix Böhlken
© RoadBIKE
Ausgabe /2016