Rennräder im Test

Testbericht: Cervélo R3 SL

RB 1109 Cervélo R3 SL
Das R3 SL ist für sich genommen ein Langstreckenrad, das vielen Fahrern gefallen dürfte, besonders den leichteren. Der etwas zu weiche Lenkkopf und die schweren Laufräder kosten die Note „sehr gut“.
Zu den getesteten Produkten

RoadBIKE Logo Testurteil

Testurteil gut

Loading  

Denn die Rahmen der Kanadier gelten als rekordverdächtig leicht. Und auch in diesem Test konnte das R3 SL diesem Ruf gerecht werden: 882 Gramm, leichtester Rahmen im Test. Und auch das Set mit Gabel und Steuersatz landet mit 1327 Gramm im ersten Drittel des Testfeldes. Das im Vergleich zu den besten Modellen recht „hohe“ Gesamtgewicht haben die HED-Laufradsätze zu verantworten, die mit über 2,4 Kilo Komplettgewicht auf die Waage drücken. Das R3 SL hätte das Potenzial, leichter zu sein. Auf der Straße zeigt sich das Arbeitsgerät des Cervélo-Test-Teams sportlich, aber dabei laufruhig und mit berechenbar wendigem Lenkverhalten. Das steife Tretlager (104 N/mm) erlaubt Antritte ohne Kraftverlust, was dem R3 SL eine Leichtfüßigkeit verleiht, die förmlich herausfordert. Die langstreckentaugliche Sitzposition überfordert nicht und sorgt für ein sehr breites Einsatzgebiet – die Komfortwerte liegen im Mittelfeld. So weit ein tolles Rad, an dem es wenig auszusetzen gibt. Auf der schnellsten Abfahrt der Testrunde (steil und mit Kurven) offenbarte sich den Testfahrern jedoch, dass die Steifigkeit im Frontbereich nicht optimal ist. Bei extremen Lenkbewegungen folgt das Rad etwas zu zögerlich, was dem zu weichen Lenkkopf und dem wenig seitensteifen Vorderrad im getesteten Modell anzulasten ist.

Technische Daten des Test: Cervélo R3 SL

Preis: 6059 Euro
Gewicht: 6530 g
Rahmengewicht: 882 g
Gabelgewicht: 381 g
Rahmenhöhen: 48/51/54/56/58/61 cm
Getestete Rahmenhöhe: 58 cm
Rahmenmaterial: Carbon
Schaltgruppe: Sram Red, 11–26
Kurbelsatz: Sram Red, 53/39
Bremse: Sram Red
Laufräder: HED Bastogne
Reifen: Vittor. Rubino Pro Slick, 23 mm
Gabel: 3T Funda Team
Gabelmaterial: Vollcarbon
Steuersatz: Cane Creek, integriert
Vorbau: 3T ARX Team
Lenker: 3T Ergonova LTD
Sattel: Fizik Arione
Sattelstütze: 3T Doric LTD, Ø 27,2 mm

Performance/Fahreigenschaften

Geometrie


Fazit:

Das R3 SL ist für sich genommen ein Langstreckenrad, das vielen Fahrern gefallen dürfte, besonders den leichteren. Der etwas zu weiche Lenkkopf und die schweren Laufräder kosten die Note „sehr gut“.

Cervélo R3 SL im Vergleichstest

Zwölf Superleicht-Renner im Test

Zwölf Superleicht-Renner im Test

Diese neuen Rennräder wiegen alle weniger als die von der UCI vorgeschriebenen 6,8 Kilo. Doch was leisten die Leichtgewichte im Labor und - vor allem - in der Praxis?


Cervélo R3 SL im Vergleich mit anderen Produkten