Rennräder im Test

Testbericht: Centurion Gigadrive 4000 (Modelljahr 2017)


Zur Fotostrecke (16 Bilder)

RoadBIKE Centurion Gigadrive 4000
Foto: Benjamin Hahn

 

RoadBIKE Bergamont Prime Race
Foto: Benjamin Hahn

 

RoadBIKE BMC Teammachine SLR02
Foto: Benjamin Hahn

 

RoadBIKE Cannondale Supersix Evo
Foto: Benjamin Hahn

 

RoadBIKE Canyon Ultimate CF SL 9.0
Foto: Benjamin Hahn
Rahmen und Laufräder des Centurion Gigadrive 4000 sind extrem steif und machen den willigen Dauerläufer zum perfekten Allround-Tourer.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • starker Alleskönner
  • Tubeless- Laufräder

Was uns nicht gefällt

  • recht schwer

RoadBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Loading  

Testurteil: Sehr gut (73 Punkte)

Das Ergebnis unseres Rennrad-Tests: Das Centurion Gigadrive zeigt schon seit Jahren, wie ein Alleskönner aussehen sollte. Das Rahmen-Set ist kein Leichtgewicht, dafür sehr steif und völlig problemlos im Alltag. Die schweren Laufräder stehen dem in nichts nach, zudem erlauben sie die Montage von Tubeless-Reifen.

Die Geometrie des Centurion Gigadrive 4000 erinnert an Cannondales Supersix, allerdings sitzt der Fahrer auf dem Centurion Gigadrive 4000 etwas aufrechter, was Tourenfahrern gefällt. Sie lieben auch die Laufruhe und das absolut sichere, durchaus direkte Handling.

Das verhilft dem Centurion Gigadrive 4000 am Ende zur Note „sehr gut“ – trotz seines recht hohen Gesamtgewichts.

Technische Daten des Test: Centurion Gigadrive 4000

Preis: 2799 Euro
Gewicht: 7,9 kg
Rahmengewicht: 1098 g
Gabelgewicht: 447 g
Laufradgewicht mit Reifen, Disc, Kassette: (ohne Schnellspanner /Steckachse) 2853 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen: 47/50/53/56/59/62
Getestete Rahmenhöhe: 56
Rahmenmaterial: Carbon
Lenkkopfsteifigkeit: 81 Nm/Grad
Tretlagersteifigkeit: 112 N/mm
Komfort vorne: 256 N/mm
Komfort hinten: 379 N/mm
Laufradsteifigkeit Vorderrad: 105 N/mm
Laufradsteifigkeit Hinterrrad: 95 N/mm
Schaltgruppe: Shimano Ultegra, 11–32
Kurbelsatz: Shimano Ultegra, 50/34
Bremse: Shimano Ultegra
Laufräder: Fulcrum Racing 7
Reifen: Schwalbe One, 25
Vorbau: Procraft AL Pro
Lenker: Road
Sattel: Procraft Race
Sattelstütze: SP 66

Profil:

Geometrie:


Fazit:

Rahmen und Laufräder des Centurion Gigadrive 4000 sind extrem steif und machen den willigen Dauerläufer zum perfekten Allround-Tourer. Trotz seines recht hohen Gewichts in diesem Vergleich ist das Centurion Gigadrive 4000 eines der beliebtesten Räder der Tester.

Centurion Gigadrive 4000 (Modelljahr 2017) im Vergleichstest

16 Carbon-Rennräder mit Ultegra-Schaltung Foto: Andreas Frank

16 Carbon-Rennräder mit Ultegra-Schaltung

Hier passen Preis und Leistung: Carbon-Bestseller in der Ultegra-Klasse bieten fairen Gegenwert. Das Spektrum ist groß – vom Preisknaller bis zum Renner mit Prestige.


Centurion Gigadrive 4000 (Modelljahr 2017) im Vergleich mit anderen Produkten

10.04.2017
Autor: Felix Böhlken
© RoadBIKE
Ausgabe /2017