Rennräder im Test

Testbericht: Centurion Cyclocross 3000

10 Cross-Rennräder im Test
Der steife Centurion-Rahmen ist mit seiner Laufruhe und sicherem Handling ein starker Trainingspartner, die Ausstattung und das Gewicht gehen, gemessen am Preis, voll in Ordnung.
Zu den getesteten Produkten

RoadBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Loading  

Centurion-Chef Wolfgang Renner bewegt sich gern abseits des Mainstreams – der erfolgreiche Ex-Crosser baute die ersten deutschen Mountainbikes und wagte schon früh Experimente mit Carbon. Auch das Testrad fällt mit seinem gebogenen Unterrohr und den breiten Sitzstreben sofort auf.

Der Rahmen ist einer der steifsten im Testfeld – allerdings ist das Set mit über 2,6 Kilo auch das schwerste. Dank ordentlicher Ausstattung zum fairen Preis bleibt das Cyclocross 3000 trotzdem unter 9,5 Kilo – und fährt sich ganz und gar nicht schwerfällig.

Das Vorderrad folgt präzise jedem Lenkbefehl, der lange Radstand sorgt für satte Laufruhe. Zusammen mit der angenehmen Sitzposition eine ideale Voraussetzung für Training und Touren auf Forstwegen und Schotterpisten. Sehr gut: Als einziges Rad im Test ermöglichen Ösen an Gabel und Hinterbau die einfache Montage von Schutzblechen.

Technische Daten des Test: Centurion Cyclocross 3000

Preis: 1.199 Euro
Gewicht: 9.470 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmengewicht: 1.792 g
Gabelgewicht: 730 g
Rahmenhöhen: 48/52/55/58/61 cm
Getestete Rahmenhöhe: 55 cm
Rahmenmaterial: Aluminium
Schaltgruppe: Shimano 105, 12-27
Kurbelsatz: Shimano 105 BB86, 50/34
Bremse: Tektro CR 720
Laufräder: Shimano 105/Alex AT 480
Reifen: Maxxis Larsen Mimo CX, 35
Gabel: ADX
Gabelmaterial: Carbon/Alu
Steuersatz: FSA BB-410-SL, integriert
Vorbau: Procraft AL OS
Lenker: Procraft Race OS
Sattel: Centurion Race
Sattelstütze: Procraft SP-369

* Bewertung erfolgt jeweils innerhalb eines Testfeldes - Werte in der Mitte entsprechen dem Testdurchschnitt.


Fazit:

Der steife Centurion-Rahmen ist mit seiner Laufruhe und sicherem Handling ein starker Trainingspartner, die Ausstattung und das Gewicht gehen, gemessen am Preis, voll in Ordnung.

Centurion Cyclocross 3000 im Vergleichstest


Centurion Cyclocross 3000 im Vergleich mit anderen Produkten

26.10.2011
Autor: Felix Böhlken
© RoadBIKE
Ausgabe /2011