Rennräder im Test

Testbericht: Canyon Aeroad CF 9.0 SL (Modelljahr 2013)

RoadBIKE Canyon Aeroad CF 9.0 SL
Foto: Benjamin Hahn
Gnadenlos schnell und sportlich, dabei in Sitzposition und Lenkeigenschaften flexibel einstellbar – das traumhaft bestückte Canyon Aeroad CF 9.0 SL fliegt mit beeindruckender Leichtigkeit an die Spitze des Testfelds!
Zu den getesteten Produkten

RoadBIKE Logo Testurteil

Testsieger Testurteil überragend

Loading  

Vor zwei Jahren brachte das Canyon Aeroad ordentlich Schwung ins noch junge Aero-Segment. An der Entwicklung der windschnittigen Rennfeile war Ex-Profi Michael Rich beteiligt, viele Details am Canyon Aeroad CF 9.0 SL sind so praxistauglich wie einzigartig: Durch tauschbare Ausfall-Enden in der Gabel kann der Fahrer die Lenkung ganz nach Gus­to zwischen laufruhig und direkt verändern, auf der gut federnden Sattelstütze lässt sich der Sattel extrem weit verstellen – selbst Hobby-Zeitfahrer finden die ideale Position, Triathleten sowieso.

Die sportlich-gestreckte Sitzposition mit ordentlich Sattelüberhöhung ist Rennfahrern auf den Leib geschneidert. Einzig an der Front lässt sich der entwicklerische Grenzgang der schmalen Aero-Profile ablesen: Sie ist recht unkomfortabel und erreicht gerade so die geforderte Mindeststeifigkeit. Alle rennsportaffinen Testfahrer begeisterte das willige, kompromisslos schnelle Testrad dennoch. Sie waren sich einig: Das Canyon Aeroad CF 9.0 SL ist das beste Rad im Vergleich. Nicht zuletzt wegen der Ausstattung: Srams neue Top-Gruppe Red und die leichten Carbon-Clincher von Reynolds suchen in diesem Vergleich ihresgleichen – hier ist zum Glück nichts vom Preisdruck zu spüren, über den viele Hersteller derzeit klagen. Die Nobel-Ausstattung drückt zudem das Komplettgewicht auf rund 6,5 Kilo – kein Testrad ist leichter! Die Summe dieses beindruckenden Auftritts: Klarer Testsieg für Canyons beflügelndes Aeroad CF 9.0 SL in unserem Rennrad-Test.

Technische Daten des Test: Canyon Aeroad CF 9.0 SL

Preis: 4699 Euro
Gewicht: 6520 g
Rahmengewicht: 1070 g
Gabelgewicht: 376 g
Rahmenhöhen: 50/53/56/58/60/63 cm
Getestete Rahmenhöhe: 56 cm
Rahmenmaterial: Carbon
Schaltgruppe: Sram Red, 11–25
Kurbelsatz: Sram Red, 53/39
Bremse: Sram Red
Laufräder: Reynolds Fourtysix
Reifen: Conti Grandprix 4000s, 23
Gabel: Canyon Aeroblade SL
Gabelmaterial: Carbon
Steuersatz: Acros Ai69 Fiber
Vorbau: Ritchey WCS 4Axxis
Lenker: Curve
Sattel: XSelle Italia SLR
Sattelstütze: Canyon VCLS Aero Pst, Carbon

* Bewertung erfolgt jeweils innerhalb eines Testfeldes - Werte in der Mitte entsprechen dem Testdurchschnitt.


Fazit:

Gnadenlos schnell und sportlich, dabei in Sitzposition und Lenkeigenschaften flexibel einstellbar – das traumhaft bestückte Canyon Aeroad CF 9.0 SL fliegt mit beeindruckender Leichtigkeit an die Spitze des Testfelds, so unser Rennrad-Test.

Canyon Aeroad CF 9.0 SL (Modelljahr 2013) im Vergleichstest

Sieben Aero-Rennräder im Test (Modelljahr 2013) Foto: Daniel Geiger

Sieben Aero-Rennräder im Test (Modelljahr 2013)

Dem Wunsch nach Geschwindigkeit kommt mittlerweile eine eigene, noch relativ junge Rennrad-Kategorie nach: die Aero-Rennräder. RoadBIKE sagt, wie sich die sieben Modelle im Test geschlagen haben.


Canyon Aeroad CF 9.0 SL (Modelljahr 2013) im Vergleich mit anderen Produkten