Rennräder im Test

Testbericht: Cannondale Supersix Evo (Modelljahr 2017)


Zur Fotostrecke (16 Bilder)

RoadBIKE Cannondale Supersix Evo
Foto: Benjamin Hahn

 

RoadBIKE Bergamont Prime Race
Foto: Benjamin Hahn

 

RoadBIKE BMC Teammachine SLR02
Foto: Benjamin Hahn

 

RoadBIKE Cannondale Supersix Evo
Foto: Benjamin Hahn

 

RoadBIKE Canyon Ultimate CF SL 9.0
Foto: Benjamin Hahn
Das Cannondale Supersix Evo zeigt, dass ein sportlich-direktes Rennrad durchaus angenehm bleiben kann.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • überzeugender Alleskönner
  • guter Kurbelsatz
  • angemessener Preis

RoadBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Loading  

Testurteil: Sehr gut (83 Punkte)

Das Ergebnis unseres Rennrad-Tests: Das Cannondale Supersix ist ein Dauerbrenner. Seit Jahren steht seine Geometrie für die goldene Mitte aus sicherem Geradeauslauf und präzisem Handling sowie sportlicher Fahrerhaltung mit genug Restkomfort für lange Etappen.

Zum Glück versucht Cannondale nicht, hier etwas zu ändern, denn dieser Sportler passt einfach. Die Tester waren begeistert, wie vielseitig und motivierend sich das Cannondale Supersix Evo gibt. Der ideale Untersatz für 80 Prozent aller Rennradfahrer.

Fürs Modelljahr 2017 hat Cannondale zudem bei unveränderter Ausstattung den Preis für das Cannondale Supersix Evo um 100 Euro gesenkt, das unter 1400 Gramm leichte Rahmen-Set ist top.

Technische Daten des Test: Cannondale Supersix Evo

Preis: 2599 Euro
Gewicht: 7,3 kg
Rahmengewicht: 972 g
Gabelgewicht: 332 g
Laufradgewicht mit Reifen, Disc, Kassette: (ohne Schnellspanner /Steckachse) 2752 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen: 44/48/50/52/54/56/58/60
Getestete Rahmenhöhe: 56
Rahmenmaterial: Carbon
Lenkkopfsteifigkeit: 85 Nm/Grad
Tretlagersteifigkeit: 103 N/mm
Komfort vorne: 307 N/mm
Komfort hinten: 346 N/mm
Laufradsteifigkeit Vorderrad: 105 N/mm
Laufradsteifigkeit Hinterrrad: 98 N/mm
Schaltgruppe: Shimano Ultegra, 11–28
Kurbelsatz: Cannondale SI, 52/36
Bremse: Shimano Ultegra
Laufräder: Mavic Aksium
Reifen: Mavic Yksion Elite, 25
Vorbau: Cannondale C3
Sattel: Prologo Pro
Sattelstütze: Cannondale C3

Profil:

Geometrie:


Fazit:

Das Cannondale Supersix Evo zeigt, dass ein sportlich-direktes Rennrad durchaus angenehm bleiben kann. Geometrie und Rahmen-Set sind vorbildlich, die Ausstattung ist gemessen am Preis gut, auf der Straße ist das Cannondale Supersix Evo einfach stark.

Cannondale Supersix Evo (Modelljahr 2017) im Vergleichstest

16 Carbon-Rennräder mit Ultegra-Schaltung Foto: Andreas Frank

16 Carbon-Rennräder mit Ultegra-Schaltung

Hier passen Preis und Leistung: Carbon-Bestseller in der Ultegra-Klasse bieten fairen Gegenwert. Das Spektrum ist groß – vom Preisknaller bis zum Renner mit Prestige.


Cannondale Supersix Evo (Modelljahr 2017) im Vergleich mit anderen Produkten

10.04.2017
Autor: Felix Böhlken
© RoadBIKE
Ausgabe /2017