Rennräder im Test

Testbericht: Cannondale CAAD 12 (Modelljahr 2016)


Zur Fotostrecke (18 Bilder)

RoadBIKE Cannondale CAAD 12
Foto: Benjamin Hahn

 

RoadBIKE Cannondale CAAD 12
Foto: Benjamin Hahn

 

RoadBIKE Cannondale CAAD 12 Sattel
Foto: Benjamin Hahn

 

RoadBIKE Cannondale CAAD 12 Oberrohr
Foto: Benjamin Hahn

 

RoadBIKE Müsing Aviator
Foto: Benjamin Hahn
Delta-Bike: Der Händler aus Gießen punktet mit hochwertigem und vielseitigem Konfigurator – und einem starken Testrad.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • umfangreicher, übersichtlicher Konfigurator
  • Weltklasse-Rahmen-Set
  • noble, voll alltagstaugliche Ausstattung
  • überragende Fahrleistungen

RoadBIKE Logo Testurteil

Testurteil überragend

Loading  

Testurteil: Überragend (92 Punkte)
Rahmennote: Überragend

Das Ergebnis unseres Rennrad-Tests: 1988 baute Radsportversand Langner die ersten Räder nach Kundenwunsch zusammen. Heute erfüllt der umfangreiche Konfigurator von Delta-Bike.de alle Wünsche, die das Rennradler-Herz begehrt.

25 Rahmen von Anbietern wie Cervélo, Specialized oder Cannondale stehen zur Wahl, dazu Gruppen aller drei großen Anbieter sowie etliche Laufräder und Anbauteile. Im Fokus stehen hochwertige Räder für anspruchsvolle Kunden.

Wer in den Shop kommt, wird digital vermessen und bekommt eine individuelle Radanpassung, wer online bestellt, bekommt das Rad kostenlos geliefert, auch der Versand für Reparaturen erfolgt kostenfrei.

Zum Test schickte Delta-Bike das neue Cannondale CAAD 12 – eine hervorragende Wahl. Der neue Alu-Rahmen setzt – schwarz eloxiert – einen neuen Bestwert beim Gewicht: nur 1133 Gramm! Leichter war bislang kein Aluminium-Rahmen im RaodBIKE-Test. Auch alle anderen Messwerte überzeugen voll, und so verdient sich das Cannondale CAAD 12 die Note überragend!

Auch beim Auftritt auf der Straße überragt das Cannondale CAAD 12 fast jedes andere Rennrad: Die sportliche, aber noch ausreichend komfortable Fahrerhaltung, das perfekt ausgewogene Handling und der wirksame Federungskomfort sind bekannte Cannondale-Stärken.

Dem Testrad machen die leichten Laufräder Beine, hochwertige Anbauteile von Syntace und Tune sorgen für das geringe Kampfgewicht: Ein echtes Traumrad für Anspruchsvolle!

Technische Daten des Test: Cannondale CAAD 12

Preis: 3299 Euro
Gewicht: 6,9 kg
Rahmengewicht: 1133 g
Gabelgewicht: 388 g
Vertriebsweg: Fach-/Versandhandel
Verfügbare Rahmenhöhen: 50/53/55/57/60 cm
Getestete Rahmenhöhe: 57 cm
Rahmenmaterial: Aluminium
Schaltgruppe: Sram Force, 11–28
Kurbelsatz: Sram Force, 52/36
Bremse: Sram Force
Laufräder: Mavic Ksyrium Pro
Reifen: Conti Grandprix 4000sII, 25
Vorbau: Syntace F109
Lenker: Racelight CDR
Sattel: Tune Komm-Vor
Sattelstütze: Cannondale C2

* Gewicht Komplettrad ohne Pedale/Rahmen/Gabel.

Profil und Messwerte:

Geometrie:


Fazit:

Delta-Bike: Der Händler aus Gießen punktet mit hochwertigem und vielseitigem Konfigurator – und einem starken Testrad.

Cannondale CAAD 12 (Modelljahr 2016) im Vergleichstest

Test: 6 Baukasten-Rennräder Foto: Benjamin Hahn/Johannes Decker

Test: 6 Baukasten-Rennräder

Mit wenig Aufwand zum individuellen Traum-Renner? Konfigurator-Räder machen’s möglich. Wie gut das klappt, zeigen 6 Rennräder im Test.


Cannondale CAAD 12 (Modelljahr 2016) im Vergleich mit anderen Produkten

11.02.2016
Autor: Felix Böhlken
© RoadBIKE
Ausgabe /2016