Rennräder im Test

Testbericht: BH Bike G7 Disc Red (Modelljahr 2016)

BH G7 Disc Red
Foto: Björn Hänssler
Das neue BH Bike G7 Disc Red weckt mit seinem schnittigen Auftritt große Erwartungen – Sprinter lieben die kompakte Haltung und die stoische Laufruhe, der Lenkkopf ist aber selbst für leichte Fahrer spürbar zu weich geraten. Lob gibt’s für die gute Ausstattung und sinnvolle Detaillösungen.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • tempostarker Sportler
  • recht leichter Aero-Disc-Rahmen
  • starke Scheibenbremsen
  • ausgeprägter Geradeauslauf, Lenkung reagiert giftig

Was uns nicht gefällt

  • ausgeprägter Geradeauslauf, Lenkung reagiert giftig
  • Lenkkopf zu weich

RoadBIKE Logo Testurteil

Testurteil gut

Loading  

Testurteil: Gut (68 Punkte)

Das Ergebnis unseres Rennrad-Tests: Diese Silhouette weckt große Erwartungen: Das neue BH Bike G7 Disc Red sieht einfach unheimlich schnell aus!

Rennfahrer verlieben sich auch sofort in die kompakte Fahrerhaltung mit viel Sattelüberhöhung auf dem BH – das BH Bike G7 Disc Red ist Sprintern auf den Leib geschneidert. Wer sich im Temporausch am Limit bewegt, freut sich auch über den fast schon stoischen Geradeauslauf – das BH Bike G7 Disc Red läuft tatsächlich fast wie auf Schienen.

Dieser Geradeauslauf überrascht angesichts des kurzen Radstands – der lange Gabelnachlauf hält das Vorderrad im Zaum. Die logische Folge von so viel Nachlauf: Auf starke Lenkmanöver reagiert das BH Bike G7 Disc Red giftig, verlangt in Kurven eine führende Hand.

Bei Richtungswechseln fällt auch die große Schwäche des Rahmen-Gabel-Sets auf: Der Lenkkopf ist zu weich geraten. Schon bei Tempo 30 auf der Ebene folgt das BH Bike G7 Disc Red eher unpräzise – verglichen mit steiferen Rahmen-Sets. Dafür punktet das BH Bike G7 Disc Red mit geringem Gewicht: Unter 1,5 Kilo sind für ein Aero-Set beachtlich.

Zudem spendiert BH dem BH Bike G7 Disc Red schöne Details: schnell zu öffnende Steckachsen, ein Tretlager nach vielseitigem BB386Evo-Standard und viel Reifenfreiheit. Trotz integrierter Sattelstütze gibt es einen großen Verstellbereich der Sitzhöhe, die hochprofiligen Laufräder sind solide und nicht zu schwer geraten.

Nur Komfort bietet das BH Bike G7 Disc Red nicht – das erwarten Käufer von so einem Tempobolzer aber auch nicht unbedingt.

Technische Daten des Test: BH Bike G7 Disc Red

Preis: 6499 Euro
Gewicht: 7,5 kg
Rahmengewicht: 1030 g
Gabelgewicht: 366 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen: XS/SM/MD/LA/XL
Getestete Rahmenhöhe: MD
Rahmenmaterial: Carbon
Schaltgruppe: Sram Red, 11–26
Kurbelsatz: FSA K-Force 386, 50/34
Bremse: Sram Red Disc, 160 mm
Laufräder: BH Evo 50 Disc
Reifen: Michelin Lithium, 25
Vorbau: Zipp Service Course
Sattel: Prologo Scratch
Sattelstütze: BH G7

Profil:

Geometrie:


Fazit:

Das neue BH Bike G7 Disc Red weckt mit seinem schnittigen Auftritt große Erwartungen – Sprinter lieben die kompakte Haltung und die stoische Laufruhe, der Lenkkopf ist aber selbst für leichte Fahrer spürbar zu weich geraten. Lob gibt’s für die gute Ausstattung und sinnvolle Detaillösungen.

BH Bike G7 Disc Red (Modelljahr 2016) im Vergleichstest


BH Bike G7 Disc Red (Modelljahr 2016) im Vergleich mit anderen Produkten

05.08.2016
Autor: Felix Böhlken
© RoadBIKE