Rennrad-Fitness: So kommen Sie in Bestform

Block-Training: Wann es Sinn macht

Warum soll ich manchmal direkt an aufeinanderfolgenden Tagen trainieren?

Das sogenannte Blocktraining findet vor allem im Grundlagentraining statt. Hier trainieren Sie bewusst nach dem Prinzip der unvollständigen Erholung. Ihr Körper wird an zwei bis vier aufeinanderfolgenden Tagen jeweils länger belastet und entleert seine Kohlenhydratspeicher. Die Wiederauffüllung ist bis zum nächsten Tag nicht vollständig abgeschlossen, so dass man mit einem Defizit ins nächste Training geht. Zusätzlich regt das Training im Körper hormonelle Vorgänge an, in deren Aktivität die nächste Trainingseinheit fällt. In der Folge will der Körper einerseits durch entsprechende Anpassungen auf den vorangegangenen Trainingsreiz reagieren, um somit für die kommende Belastung besser gerüstet zu sein. Andererseits bleibt ihm aber für diese Anpassungen zu wenig Zeit, da der nächste Trainingsreiz bereits wieder eintritt. Der Körper ermüdet zunehmend.

Gönnt man dem Organismus nach diesen Belastungstagen eine ausreichende und vollständige Erholung, so erhöht sich aufgrund einer überschießenden Anpassungsreaktion die Leistungsfähigkeit deutlich über das Ausgangsmaß hinaus. Das Ausgangsniveau der Leistungsfähigkeit wird somit für den nächsten Trainingsblock insgesamt erhöht.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Jetzt neu: Optimieren Sie Ihr Rennradtraining mit individuellen Trainingsplänen von RoadBIKE-Coach Tim Böhme! RoadBIKE Trainer bietet Ihnen für 4,99 Euro über 30 verschiedene Trainingspläne, konzipiert und abgestimmt auf unterschiedliche Leistungslevels und sportliche Ziele. Wählen Sie aus verschiedenen Kategorien wie „Fit in 6-Wochen“, Alpencrossvorbereitung, Radmarathontraining oder Trainingscamp und lassen Sie sich in Ihren individuellen Trainingsbereichen coachen.

Jetzt downloaden:
RoadBIKE Trainer im iTunes Store
RoadBIKE Trainer im Google Play Store

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

01.05.2008
© RoadBIKE
Ausgabe April/2008