Höhenrausch

Deutschlands höchstgelegene Alpenstraße ziert sich wie eine Diva – alpine Schönheit und zickige Schroffheit wechseln sich ab.

Berchtesgadener Land, Deutschland Deutschland

Passhöhe 1.560 m
Länge 11 km
Höhenmeter 1.020 Hm
Steigung Ø 9,3 %
Steigung max. 24 %
Karte & Höhenprofil

 

Rossfeld-Höhenringstrasse

Karte

 

Rossfeld-Höhenringstrasse

 

Rossfeld-Höhenringstrasse

Berühmt und berüchtigt – die Roßfeld-Höhenringstraße gilt seit Jahrzehnten als Grand Dame unter den deutschen Alpenpässen. Wie eine Diva präsentiert sie sich auch. Mal hinreißend schön, dann wieder verdammt zickig. Doch alle erliegen ihrem Charme. Schließlich ist sie Deutschlands höchste Straße.

Berühmtheit hat das durchs Berchtesgadener Land führende Asphaltband auch durch seine Geschichte erlangt. Denn zwischen den alpinen Schönheiten, die die Landschaft säumen, steht auch das Kehlsteinhaus am Obersalzberg. Tausende Touristen fahren jährlich die Straßen hier hoch, um das Überbleibsel der unrühmlichen NS-Zeit zu besichtigen und sich über die Historie zu informieren. Auch ein großer Teil der Roßfeld-Höhenringstraße zählt zu den stummen Zeugen dieser Zeit.

Sie als Rennradfahrer sollten sich aber deshalb diese Straße nicht entgehen lassen. Denn der Respekt Ihrer Mitstreiter daheim ist Ihnen auf jeden Fall sicher, wenn Sie dem Asphalt bis zum höchsten Punkt folgen können.

Schon nach den ersten Metern steigt die Straße mit 24 Prozent an – auf einer Länge von 2,5 Kilometern! Zumindest dann, wenn Sie den Weg über die Westrampe (siehe rechts) wählen. Dieser Aufstieg bringt der Diva neben dem Titel der höchsten Straße Deutschlands auch den der für Radfahrer am schwierigsten Bergstraße ein.

Eine weitere Besonderheit offenbart sich im Streckenverlauf: Die Straße ist, wie der Name schon sagt, eine Ringstraße. Sie überwindet keinen Bergsattel und fällt somit auf der gegenüberliegenden Seite nicht ab, sondern führt wieder zum Ausgangspunkt zurück – noch ein Grund, die Diva kennenzulernen. Ob Sie nun den einfachen oder schweren Weg wählen, um ihr die schönsten Ausblicke zu entlocken, ist der Grand Dame völlig egal.

Denn oben beim Ahornbüchsenkopf angekommen, werden Ihnen tiefe Ein- und Ausblicke auf die österreichischen und deutschen Alpen sowie auf Salzburg und Berchtesgaden gewährt.

  • 1
  • 2

Inhaltsverzeichnis

27.01.2010
© RoadBIKE
Ausgabe 05/2009