Rennrad-Touren in den Pyrenäen - inkl. GPS Touren-Daten

Mit dem Rennrad quer durch die Pyrenäen

Pyrenäen-Cross mit dem Rennrad
Foto: Christian Lampe
Wild, einsam und legendär: Mit diesen Attributen zieht das französisch-spanische Hochgebirge Radsportler in seinen Bann – und erfüllt so manchen Rennradfahrer-Traum.

Unfassbar, welch steile Rampen sich dem Radsportler in den Pyrenäen entgegenstellen. Am großen Col d’Aubisque, einer der steinernen Legenden der Rennrad-Geschichte, beschimpfte der angehende Tour-Sieger Octave Lapize die Verantwortlichen bei der Erstbefahrung im Jahr 1910 als Mörder.

Der Pyrenäen-Cross gehört definitiv zu den Projekten im Leben eines Radsportlers, das unbedingt umgesetzt werden sollte! Allerdings ist die Solo-Tour durch das Gebirgsmassiv ziemlich kompliziert, aufwendig und nicht ohne Risiko. Einfacher geht’s mit einem professionellen Reiseanbieter, der sich etwa um Anreise, Verpflegung oder Unterkunft kümmert. So kann sich der Sportler voll und ganz aufs Radfahren konzentrieren.

Dieser Pyrenäen-Cross in 7 Etappen startet in der Nähe von Narbonne und endet in Biarritz. Hier gibt es die einzelnen Etappen als GPS-Download.

Fotostrecke: So verpacken Sie ihr Rennrad für die Flugreise

8 Bilder
Paket Dienst: Das Rennrad sicher verpackt für den Flug Foto: Benjamin Hahn
Paket Dienst: Das Rennrad sicher verpackt für den Flug Foto: Benjamin Hahn
Paket Dienst: Das Rennrad sicher verpackt für den Flug Foto: Benjamin Hahn
18.06.2015
Autor: Felix Krakow
© RoadBIKE