Die schönsten Rennrad-Touren in den Vogesen

Alle Infos zur Rennrad-Region Vogesen


Zur Fotostrecke (18 Bilder)

RB 1011 Heft - Vorschau - Vogesen
Foto: Christian Lampe
Die "Schwarzwald-Schwester" geizt auf ihren Touren nicht mit Höhenmetern. Sonnige Herbsttage sind die schönste Rennrad-Zeit im Elsass.

 

Vogesen Übersichtskarte
Vier Rennrad-Traumtouren in den Vogesen.

Lage: Die Vogesen sind ein Mittelgebirge im Osten Frankreichs, etwa auf der Höhe von Freiburg. Der höchste Berg ist der Grand Ballon (1424 m), hierzulande auch als „Großer Belchen“ bekannt. Die Rheinebene trennt die Vogesen vom geologisch eng verwandten deutschen Nachbarn, dem Schwarzwald.

Charakter: Das Breuschtal teilt die Vogesen in Nord- und Südvogesen. Während in den Nordvogesen tafelartige Formen überwiegen, prägen in den Südvogesen Wälder – mit mehr Laubbäumen als im Schwarzwald – unter wenig bewachsenen Rundkuppen das Landschaftsbild. Herausfordernde Anstiege machen die Vogesen zum top Ziel für Kletterfans. Zu den Highlights gehören der Col de la Schlucht (1138 m) sowie die Route des Crêtes, die als ehemalige Militärversorgungsstraße über den Gebirgskamm verläuft.

Beste Reisezeit: vom Mai bis in den Oktober.

Anreise: Mit dem Auto von Freiburg via B 31 und D 415 bis Colmar.

Zug: über Karlsruhe und Straßburg nach Colmar.

Einkehr: Schöne Pausen am Kanal: Bistro „La Krutenau“, 1, Rue de la Poisson, Colmar, Tel. 0033/(0)389/411880. Generell: „Crémant“ testen, den Elsass-Champagner.

Karte: Falk Urlaubskarte Elsass–Vogesen, 1:150000, 6,50 Euro.

Infos: Elsass Tourismus, www.tourisme-alsace.com, Tel. 0033/(0)389/247350.

Autor: Thorsten Lewandowski
© RoadBIKE
Ausgabe 11/2011