Verkehrsminister Ramsauer will „Kampf-Radler“ zähmen – Infos und Umfrage

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer will aggressive Fahrradfahrer stoppen. Unter anderem durch die Neuauflage der Fernsehsendung "Der 7. Sinn". Sehen Sie auch ein "Kampf-Radler-Problem" auf den Straßen?

 

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer
Foto: BMVBS/Fotograf: Frank Ossenbrink Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer will gegen "Kampf-Radler" vorgehen, die sich nicht an die Verkehrsregeln halten.

Peter Ramsauer erklärte in einem Interview mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“, dass er Radfahrer beobachtet habe, die sogar vor den Augen der Polizei rote Ampeln ignorieren, einfach über die Straße fahren und jede Verkehrsregel missachten.

Dies sei ein Problem, bei dem die Ordnungshüter in vielen Fällen einfach überfordert seien.

Ramsauer sagt: „Manchmal ist die Polizei schlicht und einfach überfordert, der Verrohung dieser Kampf-Radler endlich Einhalt zu gebieten.“

Seinen Lösungsansatz präsentierte der Verkehrsminister. Er setze sich dafür ein, dass die ARD ihre Verkehrserziehungssendung "Der 7. Sinn" wieder ins Programm aufnimmt. Es würden bereits Gespräche mit dem Rechteinhaber WDR geführt. Ein möglicher Ausstrahlungstermin sei sonntags vor der Tagesschau.

Im selben Interview bezieht Ramsauer auch zum Thema Helmpflicht Stellung. In dieser Frage sieht der Minister eine erfreuliche Trendumkehr, da sich die Tragequote erheblich verbessert habe - gerade im Bereich der Kinder und Jugendlichen (sechs bis zehn Jahre). Hier ist die Quote auf 56 Prozent angesteigen (im Vergleich: 38 Prozent in 2011).

Ramsauer: "In der Altersgruppe der Elf- bis 16-Jährigen stieg die Helmquote von 15 auf 19 Prozent. Das ist eine sehr erfreuliche Entwicklung, die ich mit Informationskampagnen weiter verstärken möchte. Das heißt: Weiter so. Helm auf – zur eigenen Sicherheit."

"Kampf-Radler"? Ihre Meinung zählt: Hat der Verkehrsminister recht?

In einer kleinen Umfrage möchten wir von Ihnen wissen, ob Peter Ramsauer mit seiner Ansicht im Recht ist. Gerne können Sie uns auch in den Kommentaren unter diesem Artikel Ihre Meinung mitteilen.




11.04.2012
© RoadBIKE