Gran Fondo Team Alpecin 2017: Jetzt bewerben!

Team Alpecin 2016
Foto: Henning Angerer
10 Jahre Gran Fondo Team Alpecin. Feiern Sie mit, bewerben Sie sich für das Leserteam von RoadBIKE und Alpecin und starten dann beim Ötztaler Radmarathon – ausgestattet und trainiert wie ein Profi.

Ein Jubiläum jagt das nächste. Während RoadBIKE in diesem Jahr sein 10-Jähriges feiert, steht im nächsten Jahr beim Gran Fondo Team Alpecin der runde Geburtstag an. Auch die Hobbysport-Equipe von RoadBIKE und Alpecin, ins Leben gerufen von RoadBIKE-Chefredakteur Jens Vögele und Alpecins Executive Director Jörn Harguth, feiert ihre ersten 10 Jahre. Ziel des Teams: Hobbyfahrern – gleich welcher Leistungsstärke – die einmalige Chance zu geben, eine ganze Saison lang zu trainieren und zu fahren wie die Profis, erlesenes
Top-Material inklusive.

Mehr als 100 Leser waren inzwischen Teil des Teams und haben mit professioneller Unterstützung den Ötztaler Radmarathon und viele weitere Events gefinisht. Und haben – was für viele noch wichtiger war – dabei die schönste Rennrad-Saison ihres Lebens verlebt.

2017 wird also kräftig gefeiert, und RoadBIKE lädt seine Leser dazu ein, Teil der illustren Geburtstagsgesellschaft zu werden. Wertvolle Sachpreise gibt’s natürlich auch – es lohnt sich!

Machen Sie mit und überzeugen Sie die Jury von sich unter www.teamalpecin.de.

Ihr Fitness-Level und Ihre Erfahrung als Rennradfahrer sind dabei unerheblich. Auch Rennrad-Einsteiger sind willkommen. Der Bewerbungszeitraum beginnt am 12. November 2016, Teilnahmeschluss ist am 15. Januar 2017. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Teilnahme ab 18 Jahren. Keine Barauszahlung der Preise möglich.

„Rennradprofi spielen“ für eine Saison

Die ausgewählten Hobbysportler dürfen eine Saison lang die Rennmaschine des Katusha-Alpecin-Profi-Teams um Tony Martin und Alexander Kristoff fahren: ein Canyon Aeroad CF SLX oder ein Ultimate CF SLX mit Srams elektronischer eTap-Schaltung und Zipp-Laufrädern.

Dazu eigens designte, hochwertige und exklusive Race-Bekleidung vom Label Katusha Sports, vom Design angelehnt an das Profi-Team, aber dennoch eigenständig – mehr wird mit Rücksicht auf das WorldTour-Team Katusha-Alpecin noch nicht verraten. Das finale Design des Jerseys wird in der nächsten RoadBIKE-Ausgabe zu sehen sein. Was sonst noch alles an „starken Stücken“ zum Equipment im Gran Fondo Team Alpecin 2017 zählt, lesen Sie ganz unten.

Gran Fondo Team Alpecin: Im Team zum Erfolg

Doch die Ausrüstung ist nur ein wesentlicher Teil; noch wichtiger und tatsächlich unbezahlbar sind die gemeinsamen Events und das daraus entstehende Teamplay. Angefangen beim ersten Teamtreffen – dem Kennenlernen in Bielefeld mit Materialausgabe, Leistungsdiagnostik und Bikefitting – über das Trainingslager in Kaltern am See, die Vorbereitungswettkämpfe und, nicht zuletzt, das Wochenende beim Ötztaler Radmarathon. Hier kann es wie auch beim Trainingslager zu einem Meet & Greet mit den Profis vom Team Katusha-Alpecin kommen. Gemeinsame Touren mit Kaffeepausen sind nicht ausgeschlossen.

Bei jedem Event mit von der Partie ist der Sportliche Leiter und Teamchef, Ex-Profi Jörg Ludewig, der seinen riesigen Erfahrungsschatz mit allen Rennradfahrern im Team teilt. Unter-stützt wird „Lude“, der 3-mal die Tour de France finishte, von RB-Fitnessexperte und Radprofi Tim Böhme sowie der Crew des Radlabors.

Fotostrecke: Das Team Alpecin beim 24-h-Rennen

68 Bilder
Team Alpecin beim 24h Rennen am Nürburgring Foto: Björn Hänssler
Team Alpecin beim 24h Rennen am Nürburgring Foto: Björn Hänssler
Team Alpecin beim 24h Rennen am Nürburgring Foto: Björn Hänssler
21.11.2016
Autor: RoadBIKE
© RoadBIKE