Specialized Tarmac Rennräder für 2014: Jede Rahmengröße einzeln berechnet: - alle Bilder und Infos

Specialized schickt sportliche Fahrer ab sofort mit dem neuen Specialized Tarmac ins Rennen, und vieles, was bereits für die Vorgänger-Versionen galt, bietet auch die neue Maschine. Hier gibt's erste Infos und Bilder der neuen Modelle Specialized S-Works Tarmac Disc, S-Works Tarmac Dura-Ace, Tarmac Pro Disc Race UDi2, Tarmac Pro Disc Race, Tarmac Pro Race, Tarmac Expert. Plus: erste Fahreindrücke.

Fotostrecke: Specialized Tarmac - neue Rennräder für 2014

14 Bilder
Rennrad Specialized S-Works Tarmac Disc Foto: Specialized
Rennrad Specialized S-Works Tarmac Disc Foto: Specialized
Rennrad Specialized S-Works Tarmac Disc Foto: Nils Flieshardt

Auf Highspeed-Abfahrten läuft das Specialized S-Works Tarmac Disc wie an der Schnur gezogen, was sofort Vertrauen schafft und regelrecht zum Sturzflug anspornt. Sogar auf fürs Rennrad schlechtem Untergrund lässt sich das Specialized Tarmac nicht vom eingeschlagenen Weg abbringen, auch wenn das Modell sicher nicht zu den komfortabelsten Rädern im Specialized-Sortiment gehört. Sportliche Rennrad-Fahrer stört das wenig – die Federung am Heck des neuen 2014er Tarmac soll laut Hersteller sogar bessere Werte erreichen als die Vorgänger-Version, was vor allem auf die neue, integrierte Sattelklemmung zurückzuführen sei.

Neu ist auch, dass jede der sieben Rennrad-Rahmengrößen (49 bis 61) bei den Durchmessern der Rohre und Lager, sowie des Layups, exakt auf die zu erwartenden Kräfte der unterschiedlich schweren und großen Rennrad-Fahrer ausgerichtet sei. Das heißt: Die kleinen Rahmengrößen des Specialized Tarmac seien leichter geworden und reagierten laut Entwicklerteam weniger aggressiv als die Vorgänger-Modelle, während die großen Tarmac-Rahmen wenige Gramm mehr auf die Waage brächten, dafür jedoch deutlich direkter ansprächen. Ziel dieser Maßnahme sei gewesen, allen Rahmengrößen das typische Tarmac-Fahrgefühl zu verpassen, das bislang lediglich die mittleren Rennrad-Rahmen-Größen boten. Das Rahmengewicht des 56ers soll weiterhin rund 950 Gramm betragen. Die neue Gabel der Specialized Tarmacs kommt auf etwa 360 Gramm.

Die neue Palette der Specialized Tarmac Rennräder wird 3 Disc-Modelle und 3 Modelle mit Felgenbremsen umfassen. Die Preise bewegen sich je nach Ausstattung und Rahmen-Variante zwischen 3499 Euro (Specialized Tarmac Expert) und 8999 Euro (Specialized S-Works Tarmac Disc DA mit Shimanos hydraulischer Scheibenbremse).

Mehr Details finden Sie in unserer Fotostrecke.

Fotostrecke: Neue Rennräder für 2014 im Test

44 Bilder
RoadBIKE Aktuelle Rennräder Bergamont Dolce 10.3 Foto: Benjamin Hahn
RoadBIKE Aktuelle Rennräder Bergamont Dolce 10.3 Foto: Benjamin Hahn
RoadBIKE 2014er Rennräder BMC Teammachine SLR01 Foto: Benjamin Hahn

Mehr Rennrad-Neuheiten für 2014:

Fotostrecke: Rennräder mit Scheibenbremse: Alle Neuheiten für 2014

52 Bilder
Cannondale Synapse Hi-Mod Disc 2014 Foto: Christian Lampe
Foto: Sebastian Hohl
Foto: Sebastian Hohl

Fotostrecke: Die wichtigsten Rennrad-Parts für die Saison 2014

60 Bilder
Rennrad-Schuh mit Socke Suplest S8+ 2014 Foto: Christian Lampe
Giro Prolight SLX II Rennrad-Schuh Foto: Christian Lampe
Scott Road Premium Rennrad-Schuhe Foto: Scott
10.05.2014
Autor: Nils Flieshardt
© RoadBIKE