Schwalbe bringt schlauchlosen Rennradreifen: Ultremo ZX Tubeless

Schwalbe präsentiert seinen ersten Schlauchlosreifen fürs Rennrad: der Ultremo ZX Tubeless. Außerdem hat Schwalbe die Standardversion des Ultremo ZX überarbeitet. Hier gibt es alle Details und erste Bilder.

Nach Hutchinson hat Schwalbe nun auch einen schlauchlosen Reifen fürs Rennrad entwickelt, den Ultremo ZX Tubeless. Der Rollwiderstand soll gegenüber Schlauchreifen geringer sein, da keine Energie bei Reibung zwischen Schlauch und Reifen verloren geht.

Allerdings werden für die Montage von Schlauchlosreifen spezielle Felgen benötigt. Die Felgenflanken müssen mit dem Reifen luftdicht abschließen. Im Felgenboden dürfen sich auch keine Löcher für Speichennippel befinden. Das Ventil wird direkt in die Felge eingesetzt.

Beim Aufpumpen ist am Anfang ein starker Luftstoß nötig, damit die Reifenflanken an der Felge den Reifen dicht machen. Dies soll laut Schwalbe mit einer Standpumpe möglich sein. Für einen Platten unterwegs lässt sich auch ein normaler Schlauch in den Reifen einsetzen.

Bei Mountainbikes sind die schlauchlosen Reifen schon weiter verbreitet. Sie sind pannensicherer und lassen sich auch mit weniger Druck fahren. Für Rennradfahrer ist dies vor allem im Falle einer Panne interessant.

Schwalbe Ultremo ZX überarbeitet

Auch die Schlauchversion des Ultremo ZX hat Schwalbe überarbeitet. Rollwiderstand und Schnittfestigkeit sollen laut Schwalbe besser sein als beim Vorgänger. Außerdem ist eine weitere Farbvariante hinzugekommen: Den Schwalbe Ultremo ZX gibt es jetzt auch in Weiß.

24.05.2012
Autor: Sebastian Hohl
© RoadBIKE