Last Man Standing: Rad Race am Heidebergring in Hamburg


Zur Fotostrecke (18 Bilder)

Rad Race heidebergring Hamburg
Foto: Burkhard Müller

 

Rad Race heidebergring Hamburg
Foto: Bilder 1-10 Burkhardt Müller, 11-18 Drew Kaplan

 

Rad Race heidebergring Hamburg
Foto: Bilder 1-10 Burkhardt Müller, 11-18 Drew Kaplan

 

Rad Race heidebergring Hamburg
Foto: Bilder 1-10 Burkhardt Müller, 11-18 Drew Kaplan

 

Rad Race heidebergring Hamburg
Foto: Bilder 1-10 Burkhardt Müller, 11-18 Drew Kaplan
Beim Rad Race "Last Man Standing" kommen nur die Schnellsten weiter. Der Spaß darf bei dieser ungewöhnlichen Rennserie aber auch nicht zu kurz kommen.

Am 15. August fällt der Startschuss für das Radrennen Rad Race Last Man Standing/Last Woman Standing am Heidbergring. Auf der Rennstrecke in Geesthacht vor den Toren Hamburgs treten Rennrad- und Fixie-Fahrer über mehrere Runden gegeneinander an, um den schnellsten Fahrer zu ermitteln.

Der Ring verwandelt sich dann vom Motorsportkurs in den besten Bike-Track aller Zeiten, wenn die gut 300 Teilnehmer mit voller Kraft in die Pedale treten. Die Zuschauer können sich auf schnelle, spektakuläre und spannende Rennen mit einem internationalen Starterfeld freuen.

Es wird eigene Rennen für Rennräder und Fixies geben. Für die Zuschauer gibt es neben dem spannenden Rennen auch ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Fahrradflohmarkt, BBQ, Camping und mehr. Foodtrucks und Getränkestände werden für das leibliche Wohl der Teilnehmer und Besucher sorgen. Der Eintritt für Zuschauer ist frei.

Hier geht's zur Anmeldung

Das Format Rad Race Last Man Standing/ Last Woman Standing

Je 128 Fahrer in der Open- und Fixed Kategorie kämpfen um den Titel des Last Man Standing/ Last Woman Standing. Das Prinzip ist simpel: Der Letzte des jeweiligen Rennens scheidet aus, solange bis niemand mehr übrig ist und die Sieger feststehen.

In jeder Kategorie (Fixed und Open) wird es 16 Startgruppen mit jeweils 8 Startern geben. Vom Qualifying bis zum Halbfinale sind jeweils vier Runden zu fahren wobei nach jeder Runde der letztplatzierte Fahrer ausscheidet.

Dadurch qualifizieren sich jeweils die schnelleren vier Fahrer für die nächste Runde. Im Finale starten die übriggebliebenen acht Fahrer. Es werden sieben Runden gefahren wobei wieder der letzte nach jeder Runde aus dem Rennen genommen wird. Der letzte verbleibende Fahrer siegt und ist Last Man Standing/Last Woman Standing. Bei den Frauen wird ein sehr ähnliches Format gefahren, je nachdem wie viele Frauen sich anmelden.

Die asphaltierte, ca. 900m lange nicht angeschrägte Strecke ist sehr breit und für Rennräder, Fixies, Single Speed, MTBs geeignet und sehr gut zu fahren.


RAD RACE "Last Man Standing" Heidbergring 09.08.2014 from RAD RACE on Vimeo.



Fotostrecke: Rad Race 2015 in Berlin

35 Bilder
Foto: Alexander Karelly
Foto: Alexander Karelly
Foto: Alexander Karelly

Alle Fakten zum Rad Race am Heidebergring

Wer?
Frauen und Männer ab 16 Jahren (mit Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten)
Es gibt 2 Kategorien: Fixed und Open
Fixed Gear (Track Bikes ohne Bremsen, Empfohlene Übersetzung: 49/16)
Open (Singlespeed / Rennrad / MTB / Crosser...mit Bremsen)

Wann?
15.08.2015
Freies Training: 09:30 Uhr - 10:45 Uhr
Rennstart: 11:00 Uhr
Ende: 24:00 Uhr

Wo?
Heidbergring, Fahrendorfer Weg 1, 21502 Geesthacht

Anmeldung und Startgeld:
Es sind noch Startplätze vorhanden.
Die Anmeldung erfolgt online auf www.rad-race.com
Für Frauen gilt: Pro Anmeldung dürft ihr eine weitere Fahrerin kostenlos anmelden.
Ihr könnt aus 4 verschiedenen Starterkits wählen, beginnend ab 39€

Preise:
Glanz und Gloria! Und Sachpreise unserer Partner Irie Daily, Oakley, New Balance, Becks, Spoke Mag, Aurora,
Vitamin Water, Kappstein, Bagjack & Baicyclon.

Fotostrecke: Rennrad-Neuheiten für die Saison 2017

88 Bilder
Cervelo P5X 2017 neues Triathlonrad Foto: Cervelo
Rennrad-Neuheit für 2017: Cervelo S3 Disc Foto: Cervelo
Gravel-Racer Orbea Terra 2017 Prototyp Foto: Felix Krakow
13.08.2015
Autor: Christiane Borgmann/ Sebastian Hohlbaum
© RoadBIKE