Künstler Bruce Doscher will seine Cycling Poster zur Tour de France veröffentlichen - mit Hilfe von Kickstarter


Zur Fotostrecke (19 Bilder)

Bruce Doscher und seine Cycling Poster zur Tour de France
Foto: Bruce Doscher

 

Bruce Doscher und seine Cycling Poster zur Tour de France
Foto: Bruce Doscher

 

Bruce Doscher und seine Cycling Poster zur Tour de France
Foto: Bruce Doscher

 

Bruce Doscher und seine Cycling Poster zur Tour de France
Foto: Bruce Doscher

 

Bruce Doscher und seine Cycling Poster zur Tour de France
Foto: Bruce Doscher
Seit 2010 gestaltet Bruce Doscher zu jeder Etappe der Tour de France ein eigenes Plakat. Nun möchte er die bisher über 150 Werke gesammelt als Buch veröffentlichen und sucht dazu finanzielle Hilfe auf Kickstarter.

Bruce Doscher, ursprünglich in New York geboren, vor sieben Jahren aber nach Neuseeland gezogen, ist in der Rennradcommunity für seine Poster zu den Etappen der Tour de France berühmt. Seit 2010 widmet er jeder einzelnen Etappe ein eigenes Poster, mittlerweile sind so über 150 Motive zusammengekommen.

Während er auf seiner Homepage http://brucedoscher.com schon länger jedes Plakat im Format 27 x 39 Zentimeter anbietet, möchte er nun eine Zusammenstellung aller bisherigen Poster in Buchform veröffentlichen. Um dies finanziell erreichen zu können, sucht er via Kickstarter nach Unterstützern - und bietet ihnen im Gegenzug interessante Belohnungen:
So kann das Buch, das voraussichtlich im April 2017 für 60 US-Dollar im Handel erhältlich sein wird, auf diesem Weg für gerademal 30 US-Dollar erworben werden.

 

Bruce Doscher und seine Cycling Poster zur Tour de France
Foto: Bruce Doscher Doschers Poster machen sich gerahmt besonders gut. Die großen sind auf seiner Webseite erhältlich, die kleineren gibt es als Belohnung auf Kickstarter.

Für eine Unterstützung in Höhe von 10 US-Dollar kann man sich über einen Mini-Print nach Wahl freuen - dieser hat ein Format von 15 x 21 Zentimetern.
Unterstützen geht aber auch noch günstiger: Selbst für einen Betrag von lediglich einem Dollar wird man belohnt: der Name jedes einzelnen Spenders wird später im gedruckten Buch aufgeführt.
Und unabhängig vom Geld freut sich ein jeder Künstler sicherlich auch über Anerkennung, beispielsweise durch ein Like seiner facebook-Seite. Über diese kann Bruce Doscher bei Fragen zu seinen Kunstwerken und dem auch erreicht werden.

Künstler und Radsportler

Bruce Doscher ist eigentlich gelernter Grafikdesigner. Und seit seiner Schulzeit Ausdauersportler. In seinen Postern finden diese beiden Hobbies zusammen: Jedes einzelne der mittlerweile über 150 Poster entstand noch am selben Tag, an dem auch die Etappe jeweils gefahren wurde. Wie man sich vorstellen kann, erfordert das über 21 Etappen durchaus einiges an Ausdauer.

Dass sich Doscher aber nicht nur künstlerisch mit der Tour der France und ihren Etappen auseinandersetzt, stellte er im vergangenen Jahr eindrücklich unter Beweis: Im Rahmen der Tour de Force absolvierte er selbst sämtliche Etappen der regulären Tour der France und ließ sich von diesen Erfahrungen inspirieren, was die Umsetzung seiner weiteren Plakate angeht.

Auf Inspiration auf gestalterischer Ebene zählt Doscher Ikonen aus der Ära der dekorativen Kunst, oder auch Art déco. Als Vorbilder aus den 1920er und 1930er-Jahren nennt er beispielsweise A.M. Cassandre oder Tamara de Lempicka, deren gestalterische Ansätze sich auch in seinen Plakaten wiederfinden.

Das Buch ist nicht das Ende

Auch wenn das Buch sämtliche der bisher erschienenen Poster umfasst, will Bruce Doscher auch weiterhin neue Plakate erstellen: "150 Etappen und entsprechend 150 Kunstwerke - das schien mir ein guter Zeitpunkt zu sein, um das Bisherige mal zusammenzufassen und als Buch zu veröffentlichen. Aber ich werde auch in Zukunft Poster erstellen. So lange wie es mir Spaß macht. Und so lange wie es den Leuten gefällt."

Zum diesjährigen Weihnachtsfest wird es allerdings leider nichts mehr mit dem Buch. Denn erscheinen soll es erst im April 2017, dann zum Preis von 60 US-Dollar. Wer jetzt im November während der Kickstarter-Kampagne mit 30 US-Dollar unterstützt, erhält aber ebenfalls ein Exemplar. Für alle, die sich dieses Werk wünschen, also ein klasse Angebot.

Wer dennoch eines von Doschers Kunstwerken zu Weihnachten verschenken will, der kann entweder auf Doschers Homepage die großen Prints bestellen (27 x 39 Zentimeter, 40 US-Dollar) oder mit 10 Dollar auf Kickstarter unterstützen - dafür gibt es als Belohnung ein Mini-Print nach Wahl (14,8 x 21 Zentimeter).

Einige von Doschers schönsten Postern zu den Etappen der Tour de France haben wir in der folgenden Fotoshow zusammengestellt. Dort finden Sie neben Informationen zu den Motiven auch nochmals alle Infos, wie Sie Bruce Doscher unterstützen oder eines seiner Werke erwerben können.

Fotostrecke: Die besten Cycling Poster zur Tour de France von Bruce Doscher

19 Bilder
Bruce Doscher und seine Cycling Poster zur Tour de France Foto: Bruce Doscher
Bruce Doscher und seine Cycling Poster zur Tour de France Foto: Bruce Doscher
Bruce Doscher und seine Cycling Poster zur Tour de France Foto: Bruce Doscher

Fotostrecke: Bike-Bling: Profi-Rennräder mit Sonderlackierung

55 Bilder
Ridley Noah SL Lotto Belisol Andre Greipel Foto: Sebastian Hohlbaum
Ridley Noah SL Lotto Belisol Andre Greipel Foto: Sebastian Hohlbaum
Ridley Noah SL Lotto Belisol Andre Greipel Foto: Sebastian Hohlbaum

Fotostrecke: Dinge, die man nur bei Profi-Rennen sieht

47 Bilder
Specialized S-Works Tarmac 2016 Peter Sagan Foto: TDW
Rennrad Profis Dinge die man nur bei Profi-Rennen sieht Foto: Sebastian Hohlbaum
Rennrad Profis Dinge die man nur bei Profi-Rennen sieht Foto: Sebastian Hohlbaum
18.11.2016
Autor: Tobias Beyl
© RoadBIKE