Kommentar: So ein Dreck!

Felix Krakow, RoadBIKE
Foto: Jacqueline Bisset
„Weg damit“,denkt sich mancher Radsportler, wenn er die leere Packung von einem Gel oder Energieriegel in der Hand hält. Und steckt sie dann leider nicht zurück ins Trikot, sondern feuert sie einfach in die Landschaft. Bravo, wirklich clever! Denn solche Aktionen schaden nicht nur der Natur, sie gefährden auch die Austragung unserer geliebten Radsport-Events.

Ist das ein schöner Sport! Mit dem Rad durch die Natur sausen, die Berge hoch und wieder runter, dabei die frische Luft durch die Lungen strömen lassen. Ein Traum! Und für mich ein wesentlicher Grund, diesem Sport verfallen zu sein. Mich aufs Rad zu schwingen, wann immer es geht. So wie jüngst beim Ötzaler Radmarathon. Auch wenn ich mich bei dieser langen Runde mit über 5000 Höhenmetern ganz schön quälen durfte.

Doch schlimmer als die Kletterpartie war folgende Szene im Anstieg am Kühtai: Während das Peloton am frühen Morgen noch seinen Rhythmus sucht, greift jemand vor mir in seine Trikottasche, zückt ein Gel, verdrückt es und ... wirft die leere Packung in hohem Bogen von sich. Ich bin völlig perplex ob dieser infamen Dreistigkeit, doch ein Sportler neben mir stellt den Übeltäter zur Rede: „Hey, die Packung kann man auch wieder ins Trikot packen!“ Aber der Adressat raunt nur: „Das ist voll.“ Und fährt einfach weiter.

Nun möchte ich an dieser Stelle nicht dem Denunziantentum verfallen, erinnere aber daran: Du hattest eine Startnummer am Rücken. Da stand sogar dein Name drauf. Vor allem habe ich aber eine Frage: Hast du sie eigentlich noch alle stramm sitzen? Behalt deinen verdammten Müll gefälligst bei dir und entsorge ihn am nächsten Abfallbehälter. Oder hast du Angst, dir mit dem Rest-Gel dein schönes Trikot dreckig zu machen? Dann schon lieber die Natur verschandeln.

Ist ja egal, dass die Dinger nicht verrotten. Die sind da und bleiben da. Es sei denn, ein armes Rindvieh schluckt sie runter – und verendet daran womöglich noch.

Loading  
RoadBIKE als ePaper
Foto: RoadBIKE

Jetzt RoadBIKE als ePaper kaufen

Hier können Sie die aktuelle RoadBIKE auch als ePaper kaufen. Lesen Sie das Magazin bequem auf Ihrem iPad oder Tablet.

Ist euch eigentlich klar, was ihr da macht? Sicher, so eine leere Packung kann beim Griff zur Windweste mal versehentlich fliegen gehen. Das passiert. Aber den eigenen Müll mit Absicht und ohne Rücksicht auf Verluste bewusst in die Landschaft feuern? Mit solchen Aktionen zieht ihr nicht nur den berechtigten Zorn der Augenzeugen auf euch, ihr erweist auch der Natur und unserem geliebten Sport einen Bärendienst. Denn die Kühtai-Szene ist kein Einzelfall. Das Problem ist bekannt. Bei jedem Event weisen die Veranstalter eindringlich darauf hin, bitte, bitte den Müll nicht einfach in die Landschaft zu werfen.

Denn sie bekommen echte Probleme mit den Anwohnern, Grundstücksbesitzern, Bauern. Und das geht so weit, dass die Genehmigungen für Veranstaltungen wie den Ötztaler, vor allem aber für viele kleinere Radsport-Veranstaltungen, in Frage gestellt werden ... Wird man erwischt, drohen gar Disqualifikation und Sperre für künftige Austragungen. Übrigens: Eine Handvoll Müll-Sünder haben sie beim Ötztaler sogar drangekriegt. Und da kann ich nur sagen: Gut so, denn euch will ich nicht auf dem Rennrad sehen!

Fotostrecke: Rennrad-Neuheiten für die Saison 2017

88 Bilder
Cervelo P5X 2017 neues Triathlonrad Foto: Cervelo
Rennrad-Neuheit für 2017: Cervelo S3 Disc Foto: Cervelo
Gravel-Racer Orbea Terra 2017 Prototyp Foto: Felix Krakow
14.10.2014
Autor: Felix Krakow
© RoadBIKE