Im aktuellen Heft: Wir haben 12 Mini-Pumpen getestet

Foto: Benjamin Hahn RoadBIKE Minipumpen Test
Fährst du wieder oder pumpst du noch? Die richtige Mini-Pumpe macht bei einem Defekt den Unterschied. Wir haben die Helfer getestet, die Ergebnisse gibt's in der aktuellen RoadBIKE.

Spontan-Umfrage in der RoadBIKE-Redaktion: Wie viele Hübe braucht man wohl mit einer Mini-Pumpe, um seinen Reifen wieder auf Druck zu bringen? Die häufigste Antwort: Zu lange! Nachvollziehbar, schließlich gibt es doch nichts nervigeres, als irgendwo im irgendwo zu stehen und zu versuchen, mit einer viel zu kleinen Pumpe zumindest so viel Luft in einen Reifen zu bekommen, dass man einigermaßen komfortabel und wiederholungspannenfrei wieder nach Hause rollen kann.

Doch wir wollten es natürlich genauer wissen und haben 12 Mini-Pumpen getestet. Die Vorgaben waren klar: Möglichst klein und kompakt, sodass die Pumpe auch in der Trikottasche untergebracht werden kann. Außerdem soll sie einen Rennradreifen auf mindestens 5 bar bringen können. 8 bar sind zwar schön, fordern oftmals einen unverhältnismäßig hohen Krafteinsatz. Natürlich sollen die Mini-Pumpen den Geldbeutel nicht über Gebühr belasten, daher kosten die Modelle im Test maximal 30 Euro.

Die Pumpen im Test:

  • BBB NanoRoad BMP-48
  • Blackburn AirStick 2Stage
  • Bontrager AirSupport HP
  • Lezyne Lite Drive Medium
  • ParkTool PMP-4 Mini-Pumpe
  • PRO Performance
  • SKS AirBoy
  • Specialized AirTool Road Mini Pump
  • Synchros HP 1.0 Minipump
  • Topeak RaceRocket HP
  • Xtreme airik
  • Zéfal AirProfil FC02

Ausdauer gefragt

Um die Pumpen auf Herz und Nieren zu testen, haben wir gepumpt, was das Zeug hält, sowohl an unserem Teststand als auch an montierten Reifen. Die Unterschiede sind beachtlich: Mit der besten Pumpe hatten wir nach knapp 120 Hüben die verlangten 5 bar im Reifen, beim schwächsten Modell war dieser Druck nach mehr als 480 Hüben noch nicht erreicht.

Hier können Sie die Ausgabe RoadBIKE August 2015 mit dem großen Minipumpen-Test bestellen.

Das könnte Sie auch interessieren:

31.07.2015
Autor: Christian Brunker
© RoadBIKE
Ausgabe 08/2015