Doping: Alpen-Traum-Sieger Roberto Cunico positiv auf EPO getestet

Foto: Sportograf Roberto Cunico (r.) und Enrico Zen im Ziel des Endura Alpen Traum 2014
Epo-Doping beim Titelverteidiger des Endura Alpen-Traum: Roberto Cunico darf 2015 nicht an den Start gehen.

Dopingfall im Marathon-Radsport: Roberto Cunico, Titelverteidiger des Endura Alpen-Traum, wurde Anfang August in Sestriere positiv auf EPO getestet. Als Konsequenz wird er von der diesjährigen Austragung am 12. September ausgeschlossen. "Wir haben Cunico nach bekannt werden der positiven Dopingprobe von der Startliste genommen", erklärt Veranstalter Heinrich Albrecht, Geschäftsführer der PLAN B event company GmbH.

Auch beim Ötztaler Radmarathon, den Cunico 2013 und 2014 für sich entscheiden konnte, darf der Italiener am kommenden Sonntag nicht an den Start gehen. Im Frühjahr erwischte es bereits den Österreicher Emanuel Nösig, der im Vorjahr hinter Cunico Rang zwei beim Ötztaler belegt hatte. Und Ende 2009 wurde mit Cunicos Landsmann Emanuele Negrini bereits ein mehrfacher Ötztaler-Sieger des Dopings überführt.

28.08.2015
Autor: Felix Krakow
© RoadBIKE