50 Jahre Vättern-Runde

Vattenfall Cyclassics goes Vätternrundan

Vättern Runde 2015
Foto: Fredrik Lewander
Was liegt an, wenn drei Fischköppe – von denen eigentlich nur einer ein echter ist, der zweite gebürtiger Badener, der dritte wenigstens Nordlicht – per Wohnmobil in Richtung Kiel rollen? Richtig, eine Skandinavien-Tour, genauer gesagt, ein Trip nach Motala, dem Herzstück der jährlich kurz vor Midsommar stattfindenden Vätternrundan.

Das legendäre und nach eigenen Angaben weltgrößte Breitensportradrennen feiert in diesem Jahr 50. Geburtstag. Wie passend, dass auch die Vattenfall Cyclassics, Europas größtes Radrennen, ihr 20. Jubiläum haben. Entsprechend hatten die Organisatoren des Hamburger Radklassikers mehr als nur eine Schnapsidee, eine kleine Delegation "aktiv" nach Schweden zu schicken.

Es sollte nämlich nicht einfach ein Besuch bei den Veranstaltern sein, bei dem Freundlichkeiten und Respektsbekundungen ausgetauscht werden und später bequem im Ziel gestanden und artig den 19.000 Teilnehmern applaudiert wird. Wenn schon, dann das volle Programm: selbst 300 Kilometer mitradeln, dann kann und darf man anschließend auch fundiert mitreden. Ergo auf kurzem Dienstweg – Kontakt zu den Organisatoren der Vätternrundan besteht bereits seit Längerem – nachgefragt, ob ein Start bei dem längst ausgebuchten Rennen möglich sei. Die Antwort folgte ebenso prompt wie herzlich: „Kein Problem, wann wollt ihr starten? Herzlich willkommen – wir sehen uns in Motala.“

Gesagt, getan, meldeten sich mit Kai Rapp, Michael Haas und Reinald Achilles drei mehr oder minder gut trainierte und Langstrecken erfahrene Mitarbeiter aus dem Vattenfall Cyclassics Organisationsteam zu einem der legendärsten und spätestens nach 300 Kilometern Strecke für bestimmte Körperstellen ganz sicher eindrucksvollsten Radrennen der Welt an – Start: Samstag, 4.30 Uhr.

Nebenher stellt der langjährige Cyclassics-Mitarbeiter Günter Kröker ohne Zögern sein Wohnmobil für die Aktion zur Verfügung – Danke Günni, für dein silber-rotes Spielmobil und deine Vertrauensseligkeit! Sei dir sicher, was in Schweden passiert, bleibt in Schweden!

Zudem werden wir bei den Schiffstransfers von Kiel nach Göteborg und retour auf einer Fähre unseres Veranstaltungspartners STENA LINE gastieren – so etwas nennt man inhaltlich gelebte Partnerschaft – vielen Dank.

Und für die, die es interessiert: In den kommenden 4 Tagen werden wir von unserem Tripp nach Motala und das Rennen um den Vätternsee berichten. Wir sind top motiviert, gut trainiert und voller Respekt vor dem, was uns bei unserer Premiere erwartet.

Hej Vätternrundan, ser vi fram emot att du!


23.07.2015
Autor: Kai Rapp
© RoadBIKE