24-Stunden-Weltrekord: Christoph Strasser in Berlin


Zur Fotostrecke (22 Bilder)

Christop Strasser beim 24h-Weltrekord in Berlin
Foto: Alexander Karelly

 

Foto: Alexander Karelly

 

Foto: Alexander Karelly

 

Foto: Alexander Karelly

 

Foto: Alexander Karelly
Auf dem stillgelegten Flughafengelände Berlin-Tempelhof jagte Extrem-Radsportler Christoph Strasser eine 11 Jahre alte Bestmarke: den 24-h-Straßenweltrekord.

"Wat macht der? 840 Kilometer ohne Pause? Det jeht doch jar nich!“ Die Berliner, die zum Zuschauen gekommen sind, sind auf charmante Berliner Art skeptisch.

Aber Christoph Strasser ist ein absoluter Spezialist, wenn es um absurde Langstrecken geht. Der 3-fache Race-Across-America-Gewinner weiß genau, was er seinem Körper zumuten kann.

Auch in Berlin ist er wieder an seine Grenzen gegangen und hat am Ende triumphiert. Nach 24 Stunden steht der Tacho bei 896,173 Kilometern und damit 56 Kilometer über der alten Rekordmarke von Jure Robic.













01.04.2015
Autor: Nils Flieshardt
© RoadBIKE