Olympia 2012: Goldmedaillen für deutsche Rennrad-Fahrer?

André Greipel im Straßenrennen und Tony Martin im Zeitfahren – das sind die Namen der deutschen Top-Favoriten für die Rennrad-Wettbewerbe bei den olympischen Spielen in London. Aber auch die anderen deutschen Starter haben Chancen auf Medaillen.

 

Tour de France 2012, 5. Etappe, André Greipel
Foto: ASO / Tim de Waele André Greipel gewinnt die fünfte Etappe der Tour de France 2012.

Update: Sowohl beim Straßenrennen der Herren als auch bei den Damen gab es keine Medaillen für Deutschland. Ina-Yoko Teutenberg landete auf Platz 4, André Greipel auf Platz 27.

Olympia 2012: Straßenrennen der Herren

André Greipel, dreifache Etappengewinner bei der Tour de France 2012, ist einer der Medaillenkandidaten beim Rennrad-Straßenrennen der diesjährigen Olympiade. Der Rostocker Rennradfahrer hat bei der Tour bewiesen, dass er beim Schlusssprint eine nicht zu verachtenden Größe ist.

Allerdings wird es Greipel bei der Olympiade in London nicht leicht haben: Das britische Team hat mit dem amtierenden Rennrad-Weltmeister Mark Cavendish einen starker Sprinter in der Aufstellung. Und wenn dann noch der diesjährige Tour-de-France-Gewinner Bradley Wiggins für Cavendish den Sprint anfährt, wird es für Greipel schwierig.

Sollte es am Ende der 250 km nicht zu einem Massensprint kommen, hat vielleicht der Deutsche Rennradfahrer John Degenkolb eine Medaillenchance. Wenn er es in eine Ausreißergruppe schafft, die sich das Feld bis zum Ende vom Leib halten kann, könnte Degenkolb um einen Podestplatz mitsprinten.

Straßenrennen der Herren: Samstag, 28.07.2012, 11:00 - 17:00

Olympia 2012: Straßenrennen der Frauen

Bei den Damen stehen die Chancen auf einen oder sogar mehrere Podestplätze gut. Die Deutschen Starterinnen Ina-Yoko Teutenberg, Trixi Worrack, Judith Arndt und Claudia Häusler gehören allesamt zur Rennrad-Weltspitze.

Das deutsche Damen-Team hat die Möglichkeit durch Teamarbeit das Feld zu kontrollieren und Ausreißversuche zu verhindern. Im abschließenden Massensprint ist wieder alles offen.

Straßenrennen der Damen: Sonntag, 29.07.2012, 13:00 - 17:00

Olympia 2012: Zeitfahren der Herren

Tony Martin hatte zuletzt etwas Pech. Nach einem tollen Saisonstart brach er sich bei einem Sturz auf einer Tour-de-France-Etappe das Kahnbein in der Hand. Zusätzlich bremste ein platter Reifen Martin bei beiden Zeitfahr-Etappen der Tour aus.

Er brach schließlich die Tour de France ab, um sich vollständig auf Olympia vorzubereiten. Allerdings hat er mit Tour-Gewinner Bradley Wiggins einen extrem starken Zeitfahrer als Gegner. Und der Schweizer Fabian Cancellara, der 2008 in Peking olympisches Gold holte, möchte sicher auch noch mal um eine Medaille mitfahren.

Aber auch Bert Grabsch, Zeitfahr-Weltmeister von 2008, rechnet sich Chancen auf einen Podestplatz aus. Es wird also nochmal spannend, wer am Ende die Nase vorn hat.

Zeitfahren der Herren: Mittwoch, 01.08.2012, 15:00 - 17:00

Olympia 2012: Zeitfahren der Damen

Judith Arndt möchte ihre Karriere mit einer olympischen Goldmedaille krönen. Während sie beim Straßenrennen eher als Helferin für Ina-Yoko Teutenberg dabei ist, gehört sie im Zeitfahren zu den Gold-Kandidatinnen. Arndt wird nach dieser Saison ihre Karriere beenden, eine Goldmedaille bei Olympia wäre die passende Sahnehaube.

Zeitfahren der Damen: Mittwoch, 01.08.2012, 13:30 - 15:00

RoadBIKE LEserwahl 2012: Gewinnen Sie Preise im Wert von 34.000 Euro

27.07.2012
Autor: Sebastian Hohl
© RoadBIKE