Schön & bezahlbar: Stevens hat das Carbon-Rennrad Izoard neu aufgesetzt!

Stevens Izoard Pro Modelljahr 2018
Foto: Stevens
Stevens hat den Carbon-Einstieg schöner gemacht: Das Izoard bekommt einen neuen Rahmen und kommt in zwei preislich attraktiven Versionen.

kurz und knapp

  • der Carbon-Rahmen wurde neu entwickelt
  • es gibt zwei Modelle mit 105 bzw. Ultegra-Gruppe
  • beide Modelle sind preisagressiv und recht leicht

Ein Carbon-Rennrad zum fairen Preis? Dafür steht bei Stevens das Izoard. Für die Saison 2018 haben die Hamburger den Carbon-Rahmen komplett neu entwickelt. Auffällig sind die an moderne Aero-Rahmen angelehnte Kamm-Tail-Querschnitte der Rohre. Mit voll integrierten Zügen und Pressfit-Tretlager steht das Izoard topmodern da. Der Rahmen ist lediglich als Felgenbrems-Version erhältlich.

 

Stevens Izoard Modelljahr 2018
Foto: Stevens Das Stevens Izoard mit Shimano 105 Schaltung.

Das Izoard kommt in zwei Modellversionen

Stevens bringt das Izoard in zwei Versionen. Mit kompletter 105-Gruppe von Shimano, Aksium-Laufrädern von Mavic und Anbauteilen aus Aluminium soll es nur schlanke 8,1 Kilo wiegen, der Preis liegt bei 1799 Euro. Das Izoard Pro ist mit der kompletten Ultegra-Gruppe bestückt, dazu P1850 Spline-Laufräder von DT Swiss. Eine Carbon-Sattelstütze soll beim Izoard Pro besonders guten Federungskomfort bieten. In dieser Konfiguration soll das Izoard nur 7,6 Kilo wiegen, der Preis liegt bei 2199 Euro.

Sowohl beim Preis als auch beim Gewicht setzt Stevens mit den neuen Izoard-Modellen damit echte Ausrufezeichen. Fans von Felgenbrems-Rennrädern werden hier bestens bedient.

Die Modelle des neuen Stevens Izoard

Stevens Izoard

  • Schaltung: Shimano 105
  • Laufräder: Mavic Aksium Elite
  • Reifen: Continental Grand Sport Race SL
  • Anbauteile: Oxygen
  • Größen: 50 - 62
  • Gewicht: 8,1 Kilo
  • Preis: 1799

Stevens Izoard Pro

  • Schaltung: Shimano Ultegra
  • Laufräder: DT Swiss P1850 Spline
  • Reifen: Continental Grand Prix 4000sII
  • Anbauteile: Oxygen
  • Größen: 50 - 62
  • Gewicht: 7,6 Kilo
  • Preis: 2199

(Alle Angaben laut Hersteller)

Fotostrecke: Rennrad-Neuheiten 2018

40 Bilder
Storck Aernario.2 Signature superleichtes Carbon-Rennrad Foto: Dennis Strattmann
Lightweight Urgestalt Rahmenset Foto: Lightweight
Bianchi for Scuderia Ferrari SF01 Foto: Guido P. Rubino

Fotostrecke: Eurobike Award 2017: Alle ausgezeichneten Bikes und Parts

85 Bilder
Eurobike Award 2017 Gold Van Nicholas Skeiron Foto: EUROBIKE Friedrichshafen
Eurobike Award 2017 Gold Van Nicholas Skeiron Foto: EUROBIKE Friedrichshafen
Eurobike Award 2017 Gold Focus Project Y Foto: EUROBIKE Friedrichshafen
31.08.2017
Autor: Felix Böhlken
© RoadBIKE