Neues Edelstahl-Rennrad von Rennstahl


Zur Fotostrecke (4 Bilder)

Rennstahl
Foto: Rennstahl

 

Rennstahl Edelstahl Rennrad
Foto: Rennstahl

 

Rennstahl Edelstahl Rennrad
Foto: Rennstahl

 

Rennstahl Edelstahl Rennrad
Foto: Rennstahl

 

Rennstahl Edelstahl Rennrad
Foto: Rennstahl
Die Münchner Stahlspezialisten Rennstahl haben einen neuen Edelstahl-Rennradrahmen vorgestellt. Neben neuen Standards soll der neue Rahmen alt bekannte Stahleigenschaften haben.

Geht es nach den technischen Daten des Edelstahlrahmens kann man hier sicher vom neusten Stand der Technik sprechen. So soll der neue Rahmen laut Rennstahl mit Pressfit Tretlagergehäusen, komfortabler 27,2mm Sattelstütze und Inset 44 Steuerrohr auftrumpfen.

Für Komfort am Heck soll der Rahmen genug Platz für 25mm Reifen bieten. So soll der Rennstahl-Rahmen sowohl als Komfort-Tourer, als auch als reinrassiges Sportgerät punkten.

Besonders an dem Stahlrahmen ist laut Rennstahl schon der 931er custom-made Stahl, der extra für Rennstahl angefertigt wird. Damit nicht genug: Die Oberfläche will Rennstahl per Hand aufbereiten und die Schriftzüge per Sandstrahlverfahren aufbringen.

Das gezeigte Komplettrad mit Campagnolo Super Record Gruppe und Titangabel soll 4.980 Euro kosten und die Waage mit exakt 7kg belasten. Wer sich nur für das ca. 1.700g schwere Rahmenset interessiert, kann dieses für 1.789 Euro erwerben.

Fotostrecke: Neuheit für 2015: Ritchey Swiss Cross Disc mit Stahlrahmen

15 Bilder
Foto: Benjamin Hahn
Foto: Benjamin Hahn
Foto: Benjamin Hahn

Fotostrecke: Stahl-Rennräder auf der Eurobike: Rennrad-Schönheiten im Retro-Look

27 Bilder
Eurobike 2013 Stahl-Rennräder Foto: Sebastian Hohl
Eurobike 2013 Stahl-Rennräder Foto: Sebastian Hohl
Eurobike 2013 Stahl-Rennräder Foto: Sebastian Hohl
20.03.2015
Autor: Lukas Hoffmann
© RoadBIKE