Zipp 30 Course: Neue Zipp-Laufräder für Scheibenbremsen


Zur Fotostrecke (5 Bilder)

Zipp 30 Course Alu-Laufräder für Rennräder mit Scheibenbremse
Foto: Zipp

 

Zipp 30 Course Alu-Laufräder für Rennräder mit Scheibenbremse
Foto: Zipp

 

Zipp 30 Course Alu-Laufräder für Rennräder mit Scheibenbremse
Foto: Zipp

 

Zipp 30 Course Alu-Laufräder für Rennräder mit Scheibenbremse
Foto: Zipp

 

Zipp 30 Course Alu-Laufräder für Rennräder mit Scheibenbremse
Foto: Zipp
Zipp hat einen neuen Laufradsatz für Rennräder mit Scheibenbremse vorgestellt. Die neuen Alu-Laufräder wird es für Falt- und Schlauchreifen geben. Hier gibt es alle Infos und Bilder.

Neues aus dem Hause Zipp: Der amerikanische Laufradhersteller Zipp bringt einen weiteren Laufradsatz für Rennräder mit Scheibenbremsen auf den Markt: Zipp 30 Course Disc-brake

Anders als die im letzten jahr vorgestellten Zipp 202 Laufräder sind die neuen Zipp 30 Course Rennrad-Laufräder nicht aus Carbon sondern aus Aluminium. Außerdem wird es die neuen Zipp 30 Course Laufräder in zwei Varianten geben: Einmal für Faltreifen (tubeless ready!) und einmal für Schlauchreifen.

Die 77/177D Rennrad-Naben der neuen Zipp 30 Course Alu-Laufräder kamen auch schon bei den Zipp 202 Firecrest Cabon-Laufrädern für Rennräder mit Scheibenbremse zum Einsatz. Anders als bei den Zipp 202 sind die Naben bei den neuen Zipp 30 Course sowohl mit Schnellspannern als auch mit Steckachsen kompatibel. Die neuen Zipp 30 Course Laufräder werden mit je zwei Steckachsen-Endkappen ausgeliefert, kompatibel mit 12x100mm und 15x100mm Steckachsen vorne und 12x135mm & 12x142mm Steckachsen hinten.

Die Clincher-Variante der Zipp 30 Course Laufräder ist laut Hersteller "tubeless ready", kann also mit speziellen Faltreifen nur mit Dichtmilch anstatt Rennrad-Schlauch gefahren werden. Tubeless-ready-Reifen können mit weniger Druck gefahren werden und bieten so mehr Komfort auf ruppigem Untergrund. Durch das Wegfallen des Schlauchs gibt es auch keine lästigen "Durchschläge" mehr.

Die Zipp 30 Course Disc-brake Clincher Laufräder sollen laut Hersteller ab Juni 2015 erhältlich sein, die Zipp 30 Course Disc-brake Tubular soll es einen Monat später geben. Beide Laufradsätze sollen 1045 Euro kosten.

 

Zipp 30 Course Alu-Laufräder für Rennräder mit Scheibenbremse
Foto: Zipp Die größere Felgenbreite erlaubt es dem Reifen sich breiter auszudehen und erhöht somit die Kontaktfläche mit dem Untergrund.

Hier alle Daten zu den neuen Zipp 30 Course Laufrädern für Rennräder mit Scheibenbremse

Zipp 30 Course Disc-brake Clincher

  • Gewicht: 1655g pro Laufradsatz
  • Felgenhöhe: 26mm
  • Felgenbreite: 25mm
  • Felgeninnenbreite: 21mm
  • Speichen: Sapim CX-Ray, 24 vorne und hinten
  • Freilauf: Erhältlich für 10/11-fach Kasette, Shimano/Sram oder Campagnolo
  • Preis: Vorderrad 465 Euro, Hinterrad 580 Euro

Zipp 30 Course Disc-brake Tubular

  • Gewicht: 1615g pro Laufradsatz
  • Felgenhöhe: 26mm
  • Felgenbreite: 25mm
  • Speichen: Sapim CX-Ray, 24 vorne und hinten
  • Freilauf: Erhältlich für 10/11-fach Kasette, Shimano/Sram oder Campagnolo
  • Preis: Vorderrad 465 Euro, Hinterrad 580 Euro

(Alle Angaben laut Hersteller)

Fotostrecke: Laufrad-Test: 9 Laufräder für Rennräder um 600 Euro

18 Bilder
RoadBIKE-Test: Rennrad-Laufräder um 600 Euro Foto: Benjamin Hahn
RoadBIKE-Test: Rennrad-Laufräder um 600 Euro Foto: RoadBike
RoadBIKE-Test: Rennrad-Laufräder um 600 Euro Foto: Benjamin Hahn

Fotostrecke: Test: 15 Rennräder mit Scheibenbremse

15 Bilder
RoadBIKE BH Quartz Ultegra Disc Foto: Benjamin Hahn
RoadBIKE BMC Granfondo Disc GF01 Ultegra Di2 Foto: Benjamin Hahn
RoadBIKE Cannondale Synapse Hi-Mod Ultegra Foto: Benjamin Hahn
10.04.2015
Autor: Sebastian Hohlbaum
© RoadBIKE