Wahoo Mini: kleiner Radcomputer mit Bluetooth

Foto: Wahoo Wahoo Elemt Mini fahrradcomputer
Wahoo bringt einen neuen Elemnt-Fahrradcomputer auf den Markt. Der Element Mini ist das kleinste Mitglied der Elemnt-Familie

kurz und knapp

  • Der Wahoo Elemnt Mini ist das kleinste Mitglied der Elemnt-Familie
  • der Fahrradcomputer kommt mit Bluetooth und ANT+-Konnektivität
  • im Phone-Modus ist der Radcomputer via Bluetooth mit dem Smartphone verbunden und zeichnet per GPS auf

Der Elemnt Mini ist eine abgespeckt Version des Element-Radcomputers. Der Bildschirm des kleine Fahrradcomputers misst gerade mal 4,6cm in der Diagonale und der Computer wiegt laut Wahoo nur 31 Gramm.

Foto: Wahoo Wahoo Elemt Mini fahrradcomputer

Kleiner Computer: der Wahoo Elemnt Mini.

Aufgrund der geringen Größe verzichtet der Wahoo Elemnt Mini auf einen eigenen GPS Empfänger, kommt allerdings mit Bluetooth und ANT+ Konnektivität. Im Phone-Modus kann der Elemnt Mini auch GPS-Daten aufzeichnen. Hierzu muss der Fahrradcomputer per Bluetooth mit dem Smartphone verbunden werden. Das Smartphone übernimmt die Aufgabe des GPS-Empfängers.

Wer das Smartphone nicht mit auf der Tour dabei hat, kann den Wahoo Elemnt Mini natürlich auch ohne verwenden. Der mitgelieferte Geschwindigkeitssensor zeichnet Geschwindigkeit und Distanz auf, wie bei einem klassischen Fahrradcomputer.

Per ANT+ und Bluetooth können auch andere Sensoren, wie Herz- und Trittfrequenz-Sensoren verbunden werden. Der Wahoo Elemnt Mini soll ab Mitte August 2017 erhältlich sein und 89,99 kosten.

Foto: Wahoo Wahoo Elemt Mini fahrradcomputer

Der Wahoo Elemnt Mini soll 89,99 Euro kosten.

Die wichtigsten Infos zum neuen Wahoo Elemnt Mini

  • Ausstattung: ANT+ und Bluetoot-Konnektivität
  • Gewicht: 31,2 Gramm
  • Preis: 89,99 Euro
  • voraussichtlich erhältlich ab: mitte August

(Alle Angaben laut Hersteller)

Mehr Neuheiten rund ums Rennrad

07.08.2017
Autor: Sebastian Hohlbaum
© RoadBIKE