Tune plant Disc-Schützer für Rennradfahrer


Zur Fotostrecke (7 Bilder)

Foto: Tune

 

Foto: Tune

 

Foto: Tune

 

Foto: Tune

 

Foto: Tune
Tune stellt den ersten Prototyp eines Scheibenbremsenschützers vor. Eine Reaktion auf die ständige Diskussion über Discs und ihr Verletzungsrisiko.

Tune arbeitet aktuell an einen Schutz für Scheibenbremsen. Damit reagiert der Breisgauer Hersteller auf die langanhaltende Diskussion über das Verletzungsrisiko durch Rennnräder mit Discs. In einer Pressemitteilung wurden die 3D-gedruckte Prototypen präsentiert, welche die vordere und hintere Bremsscheibe jeweils zu einem Teil abdecken. Laut Tune soll das “Schutz vor der scharfen Oberkante als auch der Seitenfläche der Scheibenbremse“ bieten.

Der Schutz wird direkt mit der Bremssattelbefestigung verschraubt und ist für 160 mm Discs ausgelegt. Belüftungslöcher sollen vor Überhitzung der Scheiben schützen. Wann die Schützer für Bremsscheiben in den Handel kommen, ist noch nicht bekannt. Ebenso wie der Preis. Klar ist aber bereits, dass der Disc-Schützer aus Carbon gefertigt werden soll.

Schnell drehende, heiße Scheibenbremsen sollen vor allem bei Massenstürzen eine Gefahr darstellen. Einen wirklichen Beleg dafür gibt es jedoch nicht.

Disc-Schutz - muss das wirklich sein? Ein Kommentar und ein Video zu Thema Schutzklappen für Scheibenbremsen finden unter http://www.roadbike.de/discschutz www.roadbike.de/discschutz]

Loading  
26.04.2017
Autor: Felix Böhlken/Alexandra Fraas
© RoadBIKE