Sigma Sport ROX GPS: Die neue Fahrradcomputer-Generation


Zur Fotostrecke (8 Bilder)

Sigma Radcomputer-Neuheit ROX GPS
Foto: Sigma

 

Sigma Radcomputer-Neuheit ROX GPS
Foto: Sigma

 

Sigma Radcomputer-Neuheit ROX GPS
Foto: Sigma

 

Sigma Radcomputer: Topline-Modelle
Foto: Sigma

 

Sigma Radcomputer: Topline-Modelle
Foto: Sigma
Sigma Sport bringt zum Ende des Jahres eine neue Tacho-Serie auf den Markt. Der GPS Rennrad Computer ROX geht in die nächste Runde – und zwar im Doppelpack. Mit dem ROX GPS 7.0 und dem ROX GPS 11.0 treten gleich zwei neue Modelle die Nachfolge von Sigma Sports Flaggschiff ROX 10.0 GPS an. Auch neue Sigma Topline-Modelle kommen zum Jahresende.

Die beiden Fahrradcomputer vereint ein markantes Design. Das Bedienkonzept wurde auf vier Tasten reduziert und soll so noch intuitiver werden. Auch die Lenkerhalterung neu gestaltet und ist um ca. 20 % kleiner als die der Vorgängerversion. Zu den weiteren Features zählen verbesserte Bildschirme und ein helles Display, das gute Lesbarkeit bei unterschiedlichsten Lichtverhältnissen gewährleisten soll.

Bei den beiden neuen Sigma Rox Fahrradcomputern sollen sich die Trainingsseiten individuell einstellen lassen. Auf beiden Geräten sind drei Sportprofile voreingestellt. Weitere Profile sollen den eigenen Bedürfnissen angepasst werden können.

Die neuen ROX GPS Modelle kommen mit einer zusätzlichen Track-Navigation. Neu sind außerdem die Wegpunkte mit persönlicher Notiz, die individuell gesetzt werden und sich durch den Wegpunkt-Alarm ankündigen.

Ein 3-Achsen Kompass unterstützt das GPS, um den Track immer in der korrekt auf dem Display ausrichten zu können. Die Höhenmessung erfolgt durch einen integrierten Barometer. Auch der Gradient der aktuellen Steigung kann angezeigt werden.

Ganz neu bei Sigma ist die Integration der Strava Live Segmente. Während der Fahrt bekommt man angezeigt, sobald man sich einem Segment nähert. Ist das Segment erreicht, wird ein Live Vergleich auf dem Display angezeigt und der Wettkampf gegen den KOM/QOM (King/Queen of Mountain) oder die persönliche Bestzeit beginnt.

Loading  

 

Sigma Radcomputer-Neuheit ROX GPS
Foto: Sigma

Sigma Sport ROX GPS 11.0

Der ROX GPS 11.0 richtet sich an den ambitionierten Rennrad-Fahrer, der seine Werte während dem Training schnell und sicher griffbereit haben will. Die beiden neuen Sender R1 DUO für Herzfrequenz und R2 DUO Combo für Geschwindigkeit und Trittfrequenz übermitteln die Daten nicht nur über ANT+ zum ROX GPS 11.0, sondern auch an Bluetooth kompatible Geräte. Neben den eigenen ANT+-Sensoren ist der ROX GPS 11.0 auch mit SRAM eTap und Shimano Di2 kompatibel.

Über die neue Sigma Link App (ab Oktober) lassen sich Einstellungen und zuvor geladene Tracks via Bluetooth Smart direkt auf den ROX GPS 11.0 spielen. Andersherum können Tourdaten auch ausgelesen und über die SIGMA CLOUD mit dem DATA CENTER synchronisiert werden. In Verbindung mit Sigma Link kann der ROX GPS 11.0 auch ankommende Anrufe oder Nachrichten live auf dem Display anzeigen.

Ab Oktober 2016 ist der ROX GPS 11.0 verfügbar. Die Basic Variante ohne Sensoren ist in schwarz oder weiß für jeweils 184,95 € erhältlich. Das Set zum UVP von 269,95 € (ebenfalls in schwarz und weiß) umfasst zusätzlich den R1 DUO Herzfrequenz-Sender und den R2 DUO Combo-Sender für Geschwindigkeit und Trittfrequenz.

Fahrrad-FunktionenAktuelle, maximale und Durchschnittsgeschwindigkeit, Höhenprofil und aktuelle Höhe, Trittfrequenz
Navigations-FunktionenFahrtrichtung, Strecke bis zum Ziel, Trackansicht
Herzfrequenz-FunktionenHerzfrequenz, durchschnittliche und max. HF
weitere FeaturesANT+, Barometrische Höhenmessung, Di2 Kompatibel, Digitaler 3-Achsen Kompass, Strava Live Segmente, Wasserdicht nach IPX7
Zeit-FunktionenDatum, Dauer, Trainingszeit, Uhrzeit
Status-FunktionenBatteriezustandsanzeige, GPS-Genauigkeit, Temperatur, Leistungsdaten (mit Leistungsmesser)

 

Sigma Radcomputer-Neuheit ROX GPS
Foto: Sigma

Sigma Sport ROX GPS 7.0

Das Sigma ROX GPS 7.0-Modell verzichtet auf zusätzliche Sensoren für Herz- und Trittfrequenz. Außerdem verfügt er über einen geringeren Funktionsumfang als der große Bruder Sigma ROX GPS 11.0 und soll damit leichter zu bedienen sein.

Der Einschalten-und-Losfahren-Gedanke richtet sich an diejenigen, bei denen das Radfahren im Vordergrund steht, ohne sich mit trainingswissenschaftlichen Aspekten zu befassen. Dennoch sind die meisten Neuerung des 11.0-Modells ebenfalls an Board. Der ROX GPS 7.0 ist ab August 2016 im Handel erhältlich, in schwarz oder weiß zu einem UVP von 134,95 €.

Fahrrad-FunktionenAktuelle, maximale und Durchschnittsgeschwindigkeit, Höhenprofil und aktuelle Höhe
Navigations-FunktionenFahrtrichtung, Strecke bis zum Ziel, Trackansicht
weitere FeaturesDigitaler 3-Achsen Kompass, Strava Live Segmente, Wasserdicht nach IPX7
Zeit-FunktionenDatum, Dauer, Trainingszeit, Uhrzeit
Status-FunktionenBatteriezustandsanzeige, GPS-Genauigkeit, Temperatur

 

Sigma Radcomputer: Topline-Modelle

Die Einsteigermodelle: BC 5.16 // BC 7.16 // BC 9.16

Die drei Einsteigermodelle der Topline 2016 werden mit nur einer Taste bedient. Sie sind sowohl kabelgebunden als auch in der kabellosen ATS Version erhältlich. Eine Ausnahme ist der BC 5.16, den es nur in der kabelgebundenen Version gibt. Der kompakte 5-Funktionen-Computer soll einfach und übersichtlich in der Handhabung sein. Die Funktionen Geschwindigkeit, Distanz, Fahrzeit, Uhrzeit und Gesamtstrecke werden anschaulich über kleine Icons visualisiert.

Die sieben Funktionen des BC 7.16 hingegen erscheinen als Volltextanzeige auf dem Display. Er zeigt neben den Basisfunktionen auch die Gesamtfahrzeit und die Durchschnittsgeschwindigkeit an. Der BC 9.16 verfügt über weitere Funktionen, wie den Vergleich von aktueller und durchschnittlicher Geschwindigkeit, Maximalgeschwindigkeit und Kalorienverbrauch.

 

Sigma Radcomputer: Topline-Modelle

Die Sport-Modelle: BC 14.16 // BC 16.16 // BC 23.16

Die drei Sport-Modelle der Topline 2016 sind mit dem digital codierten Übertragungssystem STS (Sigma Transmission System) erhältlich. Die Modellreihen BC 14.16 und BC 16.16 gibt es zudem auch in der kabelgebundenen Variante. Neu ist die animierte Menüführung, die eine grafische Darstellung des Einstellmenüs sowie des Höhen- und Herzfrequenzprofils ermöglicht.

Der BC 14.16 ist der für alle gedacht, die hoch hinaus wollen. Er ist mit umfangreichen Höhenmess-Funktionen ausgestattet und erfasst Höhenprofil und Steigungsprozente. Optional lässt sich beim Funkmodell des BC 14.16 ebenso wie beim BC 16.16 die Trittfrequenz anbinden. Der BC 16.16 richtet sich insbesondere an Vielfahrer und Pendler mit der Anzeige, welche die Ankunftszeit bzw. die noch benötigte Fahrzeit sowie die verbleibende Strecke angibt. Zudem wird jeder gezählte Kilometer in gesparten Kraftstoff umgerechnet.

Sämtliche Top-Features der Topline 2016 sind im BC 23.16 vereint. Er ist ein echter Datensammler, der beliebig viele Touren mit bis zu 500 Stunden loggen kann. Zudem berechnet er die Watt-Leistung und verfügt über LAP-Funktionen inklusive detaillierter Rundenanalyse. Er ist ausschließlich als Funkmodell erhältlich und hat die drei Sender für Höhe, Trittfrequenz und Herzfrequenz im Lieferumfang enthalten.

Preise und Verfügbarkeiten der Topline-Tachos

ModellUVPVerfügbarkeit
BC 5.1618,95 €Mitte September 2016
BC 7.16 / ATS 24,95 € / 34,95 €Mitte September 2016
BC 9.16 / ATS29,95 € / 39,95 €Mitte September 2016
BC 14.16 / STS / CAD59,95 € / 74,95 € / 89,95 €Mitte Oktober 2016
BC 16.16 / STS / CAD34,95 € / 59,95 € / 74,95 €Mitte Oktober 2016
BC 23.16 STS Set129,95 €Mitte November 2016

Fotostrecke: Rennrad-Neuheiten für die Saison 2017

88 Bilder
Cervelo P5X 2017 neues Triathlonrad Foto: Cervelo
Rennrad-Neuheit für 2017: Cervelo S3 Disc Foto: Cervelo
Gravel-Racer Orbea Terra 2017 Prototyp Foto: Felix Krakow
17.08.2016
Autor: Daniel Drach
© RoadBIKE