Pirelli PZero Velo: Pirelli kehrt ins Radsportgeschäft zurück

Pirelli PZero Velo
Foto: Pirelli PZero Velo
Mit den neuen Rennradradreifenline PZero Velo kehrt Pirelli auf den Rennradmarkt zurück.

Für Pirelli ist die Radsportwelt keinesfalls eine Unbekannte. Bereits in der Vergangenheit spielte das Traditionsunternehmen hier eine entscheidende Rolle.

Zur Zeiten des ersten Giro d’Italia 1909 fuhr ein Großteil der Fahrer mit Reifen von Pirelli. Auch die italienische Radsportlegende Fausto Coppi griff auf die Reifen des italienischen Herstellers zurück.

Nun kündigt Pirelli seine neue Rennradreifenlinie PZero Velo und damit den Widereinstieg in das Radsportgeschäft an.

Loading  

Widereinstieg im Racing-Segment

Für den Widereinstieg in den Radsport hat sich Pirelli vorgenommen zunächst im Racing-Segment zu beginnen. Hier werden die größten technologischen Herausforderungen aber gleichzeitig auch viele Gemeinsamkeiten mit der Arbeit aus den letzten Jahre erwartet.

Dies wird sich auch an der Farbwahl des Reifenprofils erkennen lassen. Diese spielen auf die PZero-Farben aus der Formel 1 an: Silber für Road Racing, Rot für Zeitrennen und Blau für Ganzjahresreifen.

Die Reifen werden mitte Juni präsentiert und sollen ab September in Europa auf den Markt kommen.

Fotostrecke: Best of Test 2017: Die besten Rennräder

14 Bilder
RoadBIKE Storck Fascenario.3 Platinum Foto: Björn Hänssler
RoadBIKE Canyon Ultimate CF SL 9.0 Foto: Benjamin Hahn
RoadBIKE Cube Agree C62 Pro Foto: Benjamin Hahn
15.05.2017
Autor: Alexandra Fraas
© RoadBIKE