Ixon Space: Neue Top-Lampe von Busch&Müller

Die neue Ixon Space von Busch&Müller
Foto: Busch&Müller
Leistungsstark mit perfekter Ausleuchtung: Die neue Ixon Space von Busch&Müller soll Maßstäbe bei der Fahrrad-Akkubeleuchtung setzen.

kurz und knapp

  • Großflächen-Leuchtfeld mit 150 Lux
  • digitaler Touch-Slider
  • Maximale Leuchtdauer: 30 Stunden

Die neue Ixon Space von Busch&Müller soll der leistungsfähigste LED-Scheinwerfer mit integriertem Akku sein. Die herausragende Stärke der Ixon Space ist laut Busch&Müller das helle und gleichmäßige Großflächen-Lichtfeld mit 150 Lux auf höchster Stufe. Diese soll die Ixon Space zwei Stunden lang durchhalten.

Die wichtigsten Infos zur neuen Ixon Space

  • Gewicht: k.A.
  • Preis: 199 Euro
  • voraussichtlich erhältlich ab: Ende 2017

(Alle Angaben laut Hersteller)

Ein weiteres Merkmal ist der integrierte Touch-Slider auf der Oberseite der Lampe, mit dem die Helligkeit per Fingerdruck der jeweiligen Situation angepasst werden kann. Auf der Minimalstufe bietet die Ixon Space immer noch 10 Lux, die die Lampe laut Hersteller 30 Stunden aufrecht erhalten kann. Das integrierte Display zeigt entweder die verbleibende Akku-Restkapazität in Prozent oder die Uhrzeit an.

Aufgeladen wird die Ixon Space über ein Micro-USB-Kabel. Zudem gibt es eine Powerbank-Funktion, sodass mit der Ixon Space auch andere Geräte wie der Radcomputer etc. im Notfall aufgeladen werden kann.

Die StVZO-zugelassene Ixon Space von Busch&Müller soll Ende 2017 erhältlich sein und 199 Euro kosten.

Fotostrecke: Rennrad-Neuheiten 2018

40 Bilder
Storck Aernario.2 Signature superleichtes Carbon-Rennrad Foto: Dennis Strattmann
Lightweight Urgestalt Rahmenset Foto: Lightweight
Bianchi for Scuderia Ferrari SF01 Foto: Guido P. Rubino

Fotostrecke: Eurobike Award 2017: Alle ausgezeichneten Bikes und Parts

85 Bilder
Eurobike Award 2017 Gold Van Nicholas Skeiron Foto: EUROBIKE Friedrichshafen
Eurobike Award 2017 Gold Van Nicholas Skeiron Foto: EUROBIKE Friedrichshafen
Eurobike Award 2017 Gold Focus Project Y Foto: EUROBIKE Friedrichshafen
04.09.2017
Autor: Christian Brunker
© RoadBIKE