Neu: Colnago C59 Disc - Edel-Rennrad mit Scheibenbremsen

Der italienische Rennradhersteller Colnago bringt sein Top-Modell Colnago C59 bald auch in einer speziellen Variante mit Scheibenbremsen.

Damit wagen sich die Italiener als einer der ersten Hersteller an das Thema Scheibenbremsen am Rennrad. Das C59 wird sowohl vorne als auch hinten ein voll hydraulisches Bremssystem mit 140 Millimeter-Scheiben besitzen. Bremsanlage und Brems-/Schalthebel stammen dabei von Formula.

Passend dazu wird der edle Renner neue Laufräder, so genannte Artemis-Discs besitzen. Die Scheibenbremsen-tauglichen Naben und Felgen der neuen Räder sollen aus Kohlefaserverbundstoffen gefertigt sein. Außerdem soll dem neuen Bremssystem mit Veränderungen am Rahmen Rechnung getragen werden.

Sowohl die Gabel als auch der hintere Teil des Hauptrahmens wurden den Scheibenbremsen durch spezielle Umbauten angepasst. Damit sollen die an den Montagepunkten entstehenden Kräfte der Scheibenbremsen sicher beherrscht werden.

Mit seinem neuen Bremssystem verspricht Colnago auf seiner Homepage nicht weniger als "das leistungsfähigste und am besten steuerbare Bremssystem an einem Rennrad". Wann man sich selbst davon überzeugen kann, ist noch unklar, da der genaue Verkaufstermin des Colnago C59 noch nicht fest steht.

Einen ersten Eindruck vom Colnago C59 konnte man sich bereits im März auf der Internationalen Fahrradschau Taipei Cycle in Taiwan verschaffen. Wer es dort nicht sehen konnte: RoadBIKE zeigt das Rennrad mit Scheibenbremsen hier in der Fotostrecke.

Tour de France 2012 - Die Rennräder der Profis

17.04.2012
Autor: Timo Falk
© RoadBIKE