Mit GPS: Sigma bringt neue Fahrradcomputer Rox 10.0 - plus Einsteigermodelle

Mit der Präsentation von drei neuen Radcomputern der Rox-Serie startet Sigma in die Saison. Premiere bei Sigma: Der Rox 10.0 GPS ist mit einem GPS-Empfänger ausgestattet.

Für den Sommer 2013 bringt Sigma drei weitere Fahrradcomputer der Rox-Serie auf den Markt. Während die Radcomputer-Spezialisten bisher kein Gerät mit integriertem GPS im Sortiment hatten, wird es mit dem Rox 10.0 GPS möglich, zuvor geladene oder erstellte Tracks nachzufahren.

Für Sigma ist der Radcomputer Rox 10.0 die Top-Neuheit: Das Spitzenmodell der Rox-Serie ermöglicht Track-Navigation dank einem integrierten GPS-Empfänger. Zuvor über das Sigma Data Center geladene oder erstellte Tracks können unterwegs abgerufen werden. Mit der Software Data Center ist damit nicht mehr allein die Analyse der Trainingsdaten möglich, sondern auch die Touren-Planung vorab. Basis für die Tracking-Funktion des Fahrradcomputers ist Open Street Map und das Touren-Portal Gpsies. Von der Datenbank können Touren direkt auf den Rox 10.0 importiert werden.

Außerdem neu: Der Rox 10.0 lässt sich mit ANT+-Sender koppeln. Auch Kilometer-, Höhen- und Herzfrequenz-Messung sind an Bord.

Ab Juli 2013 ist der Rox 10.0 laut Sigma erhältlich. Im Paket mit ANT+ Geschwindigkeits-Sender, ANT+ Trittfrequenz-Sender, R1 ANT+ COMFORTEX+, dem Herzfrequenzsender mit Textilbrustgurt soll der Fahrradcomputer 259,95 Euro kosten.

Neue Fahrradcomputer: Sigma Rox 5.0 und Rox 6.0 CAD

Neben dem Rox 10.0 präsentierte Sigma zwei weitere Rox-Geräte, die eher im Einsteiger-Preissegment liegen. Der Rox 5.0 lässt sich mit den Sensoren für Herzfrequenz, Trittfrequenz und Geschwindigkeit koppeln. Als „Herzfrequenz-Spezialist“ bietet er außerdem die Möglichkeit, auf Basis von individuell einstellbaren Intensitätszonen innerhalb dieser Zonen zu trainieren und sich diese anzeigen zu lassen. Für den Rox 5.0 gibt es einen Laufmodus, indem alle Rad-Funktionen ausgeblendet werden. Ab Mai soll der Rox 5.0 laut Hersteller für 119,95 Euro im Handel erhältlich sein.

Neben dem Rox 5.0 bringt Sigma auch einen Rox 6.0 auf den Markt. Zusätzlich zu den Features des Rox 5.0 hat der 6.0 eine Höhenmessung bekommen. Dadurch haben Rennradfahrer und Mountainbiker mit dem Rox 6.0 die Möglichkeit, Höhenmeter bergauf und bergab, die aktuelle Höhe oder die maximal erreichte Höhe ablesen zu können. Zusätzlich kann das Gerät ein Höhenprofil der letzten drei Kilometer grafisch darstellen und die Gesamthöhenmeter anzeigen. Mit Trittfrequenz-Sensor und Basisausstattung soll der Rox 6.0 für 139,95 Euro zu haben sein.

Die Funktionen der neuen Sigma Rox-Fahrrad-Computer im Überblick

Sigma Rox 10.0 GPS:

  • GPS-Track-Navigation
  • Digitaler 3-Achsen-Kompass
  • Geschwindigkeit
  • Trittfrequenz
  • Herzfrequenz
  • Höhe
  • grafisches Höhenprofil
  • Steigung und Steigrate
  • Temperatur
  • Leistungsbereich in Watt oder Leistungsmesser kompatibel
  • ANT+ Übertragungstechnologie
  • Rundenzeiten
  • 249 h LOG-Kapazität
  • Micro USB-Anschluss
  • inklusive Data Center 3 mit Kartenfunktion

Rox 6.0 CAD:

  • Geschwindigkeit
  • Trittfrequenz
  • Herzfrequenz
  • Höhe
  • Temperatur
  • PC-Schnittstelle
  • 19 h LOG-Kapazität
  • Rundenzähler (99 Runden)
  • 10 Sek. Speicherintervall
  • Wandermodus

Rox 5.0:

  • Geschwindigkeit
  • Trittfrequenz
  • Herzfrequenz
  • Temperatur
  • PC-Schnittstelle
  • 25 h LOG-Kapazität
  • Rundenzähler (99 Runden)
  • 10 Sek. Speicherintervall
  • Laufmodus
18.04.2013
Autor: Christiane Rauscher
© RoadBIKE