Lance Armstrong verliert Tour-de-France-Titel - UCI bestätigt USADA-Urteil

Die UCI hat das Urteil der Nordamerikanischen Anti-Doping-Behörde (USADA) gegen Lance Armstrong bestätigt und damit auch die Sanktionen gegen ihn: Lance Armstrong verliert seine Tour-de-France-Titel. Hier gibt es die Infos.

UCI-Präsident McQuaid sagte, die UCI stimme dem Urteil und den Sanktionen der USADA voll zu. Das bedeutet, dass Lance Armstrong seine sieben Tour-de-France-Titel verliert und eine lebenslange Sperre erhält.

Wer die Tour de France in den Jahren von Lance Armstrongs Siegen letztendlich gewonnen hat, wurde noch nicht entschieden. Am nächten Freitag tritt das Management Komitee der UCI zusammen, um die Folgen der heutigen Entscheidung zu erörtern. Dies betrifft die freiwerdenden Titel, evtl. zurückzufordernde Preisgelder und andere Siege von Lance Armstrong.

Auf die Frage, wie man sich an Lance Armstrong im Radsport erinnern solle, antwortete McQuaid: „Für Lance Armstrong ist kein Platz im Radsport. [...] Er verdient es, dass der Radsport ihn vergisst.“

"Dies ist eine große Krise für den Radsport. Aber wie bei jeder Krise gibt es auch hier die Möglichkeit, einen Neuanfang zu machen. Für diesen Neuanfang müssen wir alle hart arbeiten, damit der saubere Radsport eine Zukunft hat", sagte McQuaid.

Der Autor Sebastian Hohl auf Google+.

22.10.2012
Autor: Sebastian Hohl
© RoadBIKE