Höhere Bußgelder für Fahrradfahrer ab April

Jetzt ist jetzt amtlich: Die vom Bundesrat im März beschlossenene Erhöhung von Bußgeldern für Radfahrer tritt am 1.4. in Kraft. Viele Bußgelder erhöhen sich um 5-10 Euro. Hier gibt es alle Infos.

Schon im März hat der Bundesrat eine Erhöhung der Bußgelder für Radfahrer beschlossen. Viele Verstöße werden für Radfahrer ab dem 01.04.2013 teurer. Die Erhöhung betrifft geringe Verstöße, die um fünf bis zehn Euro teurer werden.

Auch Autofahrer, die Radfahrer behindern oder sogar gefährden, müssen ab April tiefer in die Tasche greifen. Hier gibt es eine Auswahl der erhöhten Bußgelder.

Neue Bußelder für Radfahrer ab dem 01.04.2013
Neue Bußgelder für Radfahrer
Beleuchtung defekt oder nicht vorhanden 20 Euro (bisher 10 Euro)
Radweg nicht oder in falscher Richtung befahren 20 Euro (bisher 15 Euro)
Einbahnstraße in falscher Richtung befahren 20 – 35 Euro (bisher 15 – 30 Euro)
Neue Bußgelder für Autofahrer
Parken auf Radwegen 20 – 30 Euro (bisher 15 – 20 Euro)
Blockieren von Schutzstreifen für Radfahrer 20 Euro (bisher 10 Euro)

Was sagen Sie dazu? Finden Sie die Anhebung der Bußgelder gerechtfertigt? Hinterlassen Sie einen Kommentar weiter unten auf der Seite und diskutieren Sie dazu in unserem Forum.

Der Autor Sebastian Hohl auf Google+.

Autor: Sebastian Hohl
© RoadBIKE