Giant TCR Advanced SL - neues Rennrad der Spitzenklasse aus Taiwan


Zur Fotostrecke (6 Bilder)

Giant TCR Advanced SL
Foto: Felix Krakow
Angriff in der Spitzengruppe: Radhersteller Giant hat auf Mallorca sein brandneues Highend-Rennrad vorgestellt. Das Giant TCR Advanced SL soll ab der kommenden Saison neue Maßstäbe im Radsport setzen.

Um das zu gewährleisten, haben die Ingenieure sich eine Menge einfallen lassen – und eng mit den Profis des Rabobank-Teams zusammengearbeitet.

Der Clou: Anstatt die Profis zum Test in den Windkanal zu bitten, wurden sie per 3D-Scan „digitalisiert“ und dann virtuell auf das neue Rad gesetzt. „Im Windkanal reicht schon eine leicht veränderte Kopfhaltung, um die Messung komplett zu verfälschen“, erklärt Giant-Chefentwickler Dennis Lane.

Das Ergebnis dieses Aufwands kann sich sehen lassen – speziell in Zahlen: Um mehr als 140 Gramm konnten die Entwickler den Rahmen im Vergleich zu seinem Vorgängermodell abspecken – von 968 auf 820 Gramm. Etwa durch den Einsatz einer neuen Carbonfaser.

Zudem wurden viele Aluminiumteile durch Carbon ersetzt und direkt in den Rahmen integriert, zum Beispiel die Tretlagerschalen oder die Ausfallenden. Genauso wie die Schalt- und Bremszüge, die ebenfalls allesamt in den Rahmen integriert wurden.

Eindrucksvoll klingen auch die Steifigkeitswerte, die Giant für den neuen Rahmensatz nennt. So soll etwa die Lenkkopfsteifigkeit um mehr als 30 Prozent verbessert worden sein.

Dazu haben die Entwickler den inneren Durchmesser des Steuerrohrs erhöht: Auf 1½ Zoll am Gabelschaft und 1 ¼ Zoll am Vorbau. Neu ist auch der in die linke Kettenstrebe integrierbare Geschwindigkeits- und Trittfrequenzsensor, der per ANT+-Funktechnologie mit kompatiblen Radcomputern kommuniziert.

Doch RoadBIKE durfte sich nicht nur Zahlen anhören: Das Rad musste sich auch bei einer ausgiebigen Probefahrt in den Bergen Mallorcas beweisen. Wie es sich dabei geschlagen hat, und was Giant sonst noch für 2012 entwickelt hat, lesen Sie im kommenden Heft 08/2011. Ab 13. Juli 2011 liegt es am Kiosk - oder Sie reservieren sich es hier online.

Autor: Felix Krakow
© RoadBIKE