Doping-Sperre: Jan Ullrich auch bei Jedermann-Rennen ausgeschlossen

Durch seine zweijährige Sperre, die rückwirkend seit 22. August 2011 gilt, darf Jan Ullrich auch bei Jedermann-Rennen in Deutschland nicht an den Start gehen.

Laut Regelwerk des Antidoping-Codes des Bundes Deutscher Radfahrer gilt eine Sperre auch für Nicht-Lizenzinhaber und damit auch für Jedermann-Veranstaltungen, die von einem im BDR lizenzierten Verein ausgerichtet werden.

„Somit ist Ullrich bei keinen deutschen Jedermann-Rennen startberechtigt, die vom Bund Deutscher Radfahrer autorisiert sind“, erklärte BDR-Vize-Präsident Udo Sprenger.

Der BDR bedauert außerdem, dass Ullrich den Urteilsspruch des Internationalen Sportgerichtshofs CAS nicht nutzte, sein Dopingvergehen zuzugeben.

„Es ist schade, dass er auch jetzt nur zugibt, was ohnehin jeder weiß und nicht die volle Verantwortung für sein Handeln übernimmt“, sagte BDR-Präsident Rudolf Scharping.