Doping: CAS spricht Jan Ullrich schuldig

Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat Jan Ullrich wegen Dopings schuldig gesprochen. Ullrich verliert dadurch seinen dritten Platz bei der Tour de France 2005.

Update: Hier geht's zum Kommentar des RoadBIKE-Chefredakteurs Jens Vögele und Jan Ullrichs Statement im Wortlaut

Jan Ullrich war nach Ansicht des CAS in den Skandal um den spanischen Dopingarzt Eufemiano Fuentes verstrickt. Nach Ansicht des Gerichts ist es bewiesen, dass Ullrich spätestens zum 1. Mai 2005 mit Fuentes zusammengearbeitet hat.

Damit werden alle Ergebnisse Ullrichs ab diesem Zeitpunkt aus den Ergebnislisten gelöscht – also unter anderem sein dritter Platz bei der Tour de France 2005, außerdem sein Gesamtsieg bei der Tour de Suisse 2006.

Ullrich, der seine Karriere im Februar 2007 beendet hatte, wurde außerdem vom CAS zu einer zweijährigen Sperre rückwirkend vom 22. August 2011 verurteilt.

Was sagen Sie zum CAS-Urteil: Gerecht? Kam es zu spät? Oder hätte sich Jan Ullrich schon viel früher zu seiner Doping-Vergangenheit äußern sollen? Teilen Sie uns Ihre Meinung mit - im Kommentar-Feld weiter unten auf dieser Seite!

Mehr Aktuelles zum Thema Doping: