Die neue Sram Red – noch leichter, noch effizienter


Zur Fotostrecke (15 Bilder)

Sram Red
Foto: Sram

 

Sram Red
Foto: Sram

 

Sram Red
Foto: Sram

 

Sram Red
Foto: Sram

 

Sram Red
Foto: Sram
Sram hat seine neue Top-Rennradgruppe Red präsentiert – dabei standen Leichtgewicht und maximale Effizienz der Bauteile im Blickpunkt der Entwickler.

Mit einem Komplettgewicht von 1.739 Gramm (mit BB30-Standardkurbel, ohne Züge) will Sram auf der Waage die Nase vorn haben.

Bei der Ritzelanzahl setzt Sram allerdings weiterhin auf zehn statt elf Ritzel – wie sie Campagnolo seit längerem und wohl bald auch Shimano anbieten.

Laut Sram wurde jedes Bauteil der neuen Red von Grund auf neu konzipiert – unter dem edlen neuen Gewand steckt also viel neue Technik. Die einzelnen Bauteile der Sram Red gibt's in der Fotostrecke - inklusive Gewichte und Preise.

Schon im März soll die neue Sram Red in den Handel kommen, für einen Komplettpreis von 2227 Euro.

Im Herbst will Sram dann eine kleine Sensation präsentieren: hydraulische Bremsen, sowohl Felgenbremsen als auch Scheibenbremsen! Die Ausgleichsbehälter der Hydraulik sollen dabei in die Brems-/Schaltgriffe integriert sein. Zipp wird dann die passenden Laufradsätze anbieten.




Mehr Parts von Sram:

Fotostrecke: SRAM pART Project 2011 - Charity-Kunst aus Bike-Teilen

15 Bilder
SRAM pART Project - Kunst für den guten Zweck Foto: SRAM/Tom Queoff
SRAM pART Project - Kunst für den guten Zweck Foto: SRAM/Therese Zemlin
SRAM pART Project - Kunst für den guten Zweck Foto: SRAM/Steve Radtke