Die besten Sprüche von Jens Voigt: Das "Jens Voigt Soundboard"

Jens Voigt Soundboard
Foto: JVA
Rennradprofi Jens Voigt ist bei vielen nicht nur für seine Erfolge als Profi, sondern auch für seine markigen Sprüche bekannt. "Jens Voigt's Army" hat die besten in einem digitalen Soundboard zusammengefasst.

Die große Fangemeinde des Radsports treibt manchmal schon seltsame Blüten. Didi Senft als Tour-Teufel ist nur eines von vielen Beispielen.

Eine amerikanische Hobbyfahrer-Gruppe, die sich "Jens Voigt’s Army" nennt, würdigt ihren Namensgeber auf ganz besondere Weise.

Mit dem „Jens Voigt Soundboard“ kann man auf Knopfdruck einige ausgewählte Sprüche aus Interviews (in englischer Sprache) mit Voigt abspielen.

Unter den Ausschnitten sind viele, die man mit einem Augenzwinkern lesen oder hören muss, wie zum Beispiel:

  • „I get paid to make people suffer on my wheels“ (Übersetzung: „Ich werde dafür bezahlt, dass andere an meinem Hinterrad leiden.“)
  • „I did it many times. I saved the world. I think maybe 20 or 30 times.“ (Übersetzung: „Ich habe das schon oft gemacht. Ich habe die Welt gerettet. Ich glaube vielleicht so 20 oder 30 Mal.“)

Die Sprüche kann man sich unter teamjva.com/jens-voigt-soundboard kostenlos anhören. Das Soundboard gibt es aber auch als App für iPhone und Android.

Fotostrecke: Aktuelle Rennräder für das Modelljahr 2015

51 Bilder
Cross-Rennrad aus Carbon - Santa Cruz Stigmata 2015 Foto: Santa Cruz
Specialized Diverge Foto: Specialized
Foto: Benjamin Hahn
19.08.2011
Autor: Sebastian Hohl
© RoadBIKE