Corratec 2012: Neues CCT-Team, C-Time und exklusiver 800-gr-Rahmen

Corratec bringt gleich mehrere neue Renner für 2012. Besonderes Highlight: der 800 Gramm leichte Sannino Superleggero Carbon-Rahmen, den es wahlweise mit Swarovski-Kristallen gibt. Außerdem neu: das CCT-Team und die Zeitfahrmaschine C-Time.

Die neuen CCT-Team Rennräder aus Carbon wurden alle in Monocoque-Bauweise gefertigt.

Details wie die Pro-Control-Gabel in extravagantem Design sollen für hohe Steifigkeit sorgen, innenverlegte Züge verleihen dem CCT-Team eine aufgeräumte Optik.

Das CCT-Team kann in verschiedenen Ausstattungsvarianten bestellt werden. Neben einer mechanischen Ultegra- bzw. Dura-Ace-Version wird das Rad auch mit der elektronischen Ultegra Di2-Gruppe angeboten.

Das neue Zeitfahr-Rennrad C-Time gibt's wahlweise mit Shimanos Dura Ace oder Ultegra (beide mechanisch). Schön anzuschauen am C-Time und auf Aerodynamik getrimmt: der nahtlose Übergang zwischen Vorbau und Oberrohr.

Der Rahmen Sannino Superleggero wurde in Zusammenarbeit mit dem italienischen Designer Mauro Sannino entwickelt. Der Rahmen - nahtlos aus Carbonfasern gefertigt - wiegt laut Herstellerangabe nur 800 Gramm.

Wer es gerne bunt mag, kann beim Sannino Superleggero zwischen den Farben grün, blau, orange, weiß und carbon-schwarz wählen.
Besonderes Highlight: auf Wunsch wird der Rahmen mit Swarovski-Kristallen verziert.

Autor: Benjamin Linsner
© RoadBIKE