Carbonräder für wenig Kohle im Test bei RoadBIKE - plus Video

Was können Carbon-Räder für kleines Geld? RoadBIKE hat 12 Rennräder unter 2000 Euro getestet und herausgefunden, was die Preisknüller taugen.

Fotostrecke: Test: 12 Carbon-Rennräder unter 2000 Euro

12 Bilder
Bergamont Dolce LTD RoadBIKE Radtest Carbonräder unter 2000 Euro Foto: Benjamin Hahn
Cannondale Supersix 6 RoadBIKE Radtest Carbonräder unter 2000 Euro Foto: Benjamin Hahn
Canyon Ultimate CF 8.0 RoadBIKE Radtest Carbonräder unter 2000 Euro Foto: Benjamin Hahn

Wer 1500 bis 2000 Euro für ein Rennrad ausgeben will, steht vor der Grundsatzentscheidung: Carbon oder Alu? Alle anderen Fragen erscheinen daneben zweitrangig. Vor wenigen Jahren war klar: Ein Carbon-Rennrad kostet mindestens 2000 Euro. Carbon-Rennräder werden aber immer günstiger. Mittlerweile haben fast alle Hersteller günstigere Modelle im Programm. Klar, Carbon ist bei Rennradfahrern heiß begehrt. Das belegt auch die RoadBIKE-Leserumfrage: Mehr als zwei Drittel der Teilnehmer gaben dort an, als nächsten einen Carbon-Rahmen kaufen zu wollen. Tendenz: Stark steigend.

Doch lohnt sich der Kauf dieser Preisknüller überhaupt? RoadBIKE hat zwölf der günstigen Carbon-Rennräder unter 2000 Euro getestet. Alle Modelle des Tests können Sie hier in unserer Bildergalerie begutachten. Im Video erklärt RoadBIKE-Redakteur Felix Böhlken im Interview, was sich zu den Vorgänger-Modellen verändert hat.

Den vollständigen Test finden Sie in RoadBIKE 7/2012 - jetzt am Kiosk oder online hier bestellen

Zur Darstellung des Videos benötigen Sie aktiviertes JavaScript sowie den Adobe Flash-Player.

Tour de France 2012 - Die Rennräder der Profis

15.06.2012
© RoadBIKE
Ausgabe 07/2012