Campagnolo Chorus EPS: Neue elektronische Rennrad-Guppe von Campagnolo


Zur Fotostrecke (5 Bilder)

Campagnolo Athena Veloce Chorus EPS 2015
Foto: Campagnolo

 

Campagnolo Athena Veloce Chorus EPS 2015
Foto: Campagnolo

 

Campagnolo Athena Veloce Chorus EPS 2015
Foto: Campagnolo

 

Campagnolo Athena Veloce Chorus EPS 2015
Foto: Campagnolo

 

Campagnolo Athena Veloce Chorus EPS 2015
Foto: Campagnolo
Campagnolo erweitert sein Sortiment um eine elektronische Gruppe: Die Campagnolo Chorus EPS. Hier gibt es Infos und Bilder der neuen Rennrad-Gruppe.

Campagnolo bringt für das Produktjahr 2015 eine vierte elektronische Schaltgruppe für Rennräder auf dem Markt: Die Campagnolo Chorus EPS.

Mit den Gruppen Camapgnolo Super Record EPS, Record EPS und Athena EPS ist das elektronische Angebot der Italiener jetzt fast komplett. Nur eine Campagnolo Veloce EPS fehlt noch.

Die Gruppe soll laut Hersteller ihren teureren Geschwistern Super Record EPS und Record EPS in Sachen Schaltperfomance in nichts nachstehen. Nur das Gewicht der einzelnen elektronischen Komponenten wird etwas höher sein, als bei den teuren Varianten.

Die Ergonomie der Schalthebel bleibt zu den vorherigen EPS-Gruppen unverändert. Die Campagnolo Chorus EPS wird es mit dem neuen integrierten Akku von Campagnolo geben

Allerdings kommt die neue Campagnolo Chorus EPS Gruppe mit der neuen 4-Arm-Rennradkurbel, die es auch bei den neuen mechanischen 2015er Gruppen Campagnolo Super Record, Record und Chorus geben wird.

Wie auch bei den neuen mechanischen Rennrad-Gruppen ermöglicht das neue Kurbel-Design die Montage von Standard- oder Kompakt-Übersetzung an der selben Kurbel.

Preise, Gewichte und Verfügbarkeit der neuen elektronischen Rennrad-Gruppe Campagnolo Chorus EPS sind noch nicht bekannt.