Bulls Night Hawk und Alpine Hawk: Top-Carbon-Rennrad überarbeitet und neues Rennrad mit Scheibenbremse

Für 2013 überarbeitet Bulls das Top-Rennrad Night Hawk Team. Das Carbon-Rennrad ist mit den neuen Dura-Ace Direct Mount Bremsen von Shimano ausgestattet. Außerdem wird es ein Carbon-Rennrad mit Scheibenbremse geben: das Bulls Alpine Hawk. Hier gibt es Infos und Bilder.

Für die Saison 2013 hat Bulls sein Top-Rennrad Night Hawk Team überarbeitet. Bulls hat das Carbon-Rennrad mit interessanten Features ausgestattet. So befindet sich die hintere Bremse zum Beispiel ist nicht an den Sitzstreben, sondern ist unten hinter dem Tretlager angebracht. Laut Bulls ist die Rahmensteifigkeit an den Kettenstreben höher, was neben dem cleanen Look für diese Platzierung spricht.

Bulls verbaut die neue Dura-Ace Bremse von Shimano mit Direct Mount. Statt wie üblich mit einer Schraube in der Mitte ist diese Bremse mit zwei Schrauben links und rechts an Gabel und Sitzstreben befestigt. Laut Shimano verbessert dies die Bremsleitung.

Das Bulls Night Hawk Team soll 3.999 Euro kosten.

Bulls bringt für 2013 auch Carbon-Rennrad mit Scheibenbremse auf den Markt, das Bulls Alpine Hawk. Laut Bulls überwiegen die Vorteile einer Scheibenbremse wie Dosierbarkeit, Bremskraft und Witterungsunabhängigkeit gegenüber dem Mehrgewicht im Vergleich mit herkömmlichen Rennrad-Bremsen.

Das Bulls Alpine Hawk ist laut Hersteller für den alpine Einsatz ausgelegt. Das Carbon-Rennrad ist mit 25mm Reifen und Shimanos Ultegra Di2 ausgestattet und soll 3.299 Euro kosten.

Mehr Komfort durch Shifty-Technologie bei Bulls-Rennrädern der Saison 2013

Ein weiteres interessantes Merkmal an den neuen Bulls-Rennrädern ist die Shifty-Technologie. Der Umwerfer ist nicht direkt am Sitzrohr befestigt, sondern an einer Metall-Platte, die wiederum mit dem Sitzrohr verbunden ist (siehe Fotostrecke). Das Erlaubt Bulls, dass Sitzrohr am Tretlagerbereich breiter zu gestalten, ohne die Funktion des Umwerfers einzuschränken.

Die Sitzrohre an Rennrädern mit Shifty-Technologie sind außerdem leicht geschwungen. Laut Bulls erhöht diese den Dämpfungskomfort am Heck des Rahmens.

Hier gibt es alle Details zum Bulls Night Hawk Team und Alpine Hawk

Bulls Night Hawk Team

  • Rahmen: carbon fibre, monocoque
  • Gabel: carbon fibre, lite fork
  • Schaltgruppe: Shimano Dura-Ace
  • Bremsen: Shimano Dura-Ace Direct Mount
  • Lenker: FSA K-Force
  • Vorbau: FSA Energy
  • Sattel: Fizik Arione OO
  • Laufradsatz: Mavic Cosmic Carbon SL
  • Reifen: Schwalbe Ultremo ZX HD, 23 mm
  • Gewicht: 6,7 kg
  • Preis: 3.999 Euro

(alle Angaben laut Hersteller)

Bulls Alpine Hawk

  • Rahmen: carbon fibre, monocoque
  • Gabel: carbon fibre, lite fork
  • Schaltgruppe: Shimano Ultegra Di2
  • Bremsen: Disc brake, 140mm vorne und hinten
  • Lenker: FSA SL-K Compact
  • Vorbau: FSA Energy Compact
  • Sattel: Fizik Arione MG
  • Laufradsatz: Notubes ZTR Alpha
  • Reifen: Schwalbe Ultremo ZX HD, 25 mm
  • Gewicht: 7,8 kg
  • Preis: 3.299 Euro

(alle Angaben laut Hersteller)

Der Autor Sebastian Hohl auf Google+.

Fotostrecke: Die Rennräder der Profis auf der Eurobike 2012

32 Bilder
Eurobike 2012 Profi-Rennräder Foto: Sebastian Hohl
Eurobike 2012 Profi-Rennräder Foto: Sebastian Hohl
Eurobike 2012 Profi-Rennräder Foto: Sebastian Hohl

Fotostrecke: Cyclepassion-Kalender 2013 - alle Bilder

64 Bilder
Cyclepassion-Kalender 2013 - alle Bilder Foto: Daniel Geiger
Cyclepassion-Kalender 2013 - alle Bilder Foto: Daniel Geiger
Cyclepassion-Kalender 2013 - alle Bilder Foto: Daniel Geiger

Fotostrecke: Spannende Rennrad-Neuheiten für die Saison 2013

50 Bilder
Aero-Rennrad Rose Xeon Cw Foto: Sebastian Hohl
Triathlon-Rennrad Rose Aero Flyer My13 Foto: Sebastian Hohl
Komfort-Rennrad Rose Xeon DX Foto: Gerteis
10.09.2012
Autor: Sebastian Hohl
© RoadBIKE