Alpecin wird neuer Titelsponsor im Profiradsport

Das von Alpecin und RoadBIKE ins Leben gerufene Jedermann-Team
Foto: bopicture
Der deutsche Shampoo-Hersteller sponsert ab der Saison 2015 das Team Giant-Alpecin mit Marcel Kittel und John Degenkolb.

Die Durststrecke im deutschen Radsport hat endgültig ein Ende. Nach den Erfolgen von Martin, Degenkolb, Kittel und Co. sowie den Überlegungen der Öffentlich-Rechtlichen, Live-Bilder von der Tour de France zu übertragen, sponsert jetzt auch ein deutsches Unternehmen wieder einen WorldTour-Rennstall. Das Bielefelder Unternehmen steigt beim jetzigen Team Giant-Shimano als Titelsponsor ein.

Nach der Umbenennung in Team Giant-Alpecin werden die Fahrer ab Januar 2015 mit dem prägnanten roten Alpecin-Logo ins Rennen gehen und u. a. bei der Tour de France um Siege kämpfen. Das Titelsponsoring ist langfristig ausgelegt und läuft zunächst über vier Jahre.

Alpecin ist der erste deutsche Hauptsponsor in der ersten Liga des Radsports seit Milram, das zum Ende der Saison 2010 sein Engagement beendete.

 

John Degenkolb bei der Vuelta a Espana 2014
Foto: Cor Vos / Team Giant-Shimano Auch John Degenkolb (hier bei einem Etappensieg be der Vuelta a Espana 2014, wird zum neuen Team Giant-Alpecin gehören.

"Der Einstieg von Alpecin ist eine große Botschaft auch für den Weltradsport. Unser internationales Team bekommt damit ein deutsches Herz", sagt Team-Chef Iwan Spekenbrink und gibt einen Ausblick: "Wir haben mit unserer Performance schon im vergangenen Jahr und auch in dieser Saison gezeigt, dass unsere Art zu arbeiten, die richtige ist. Diesen Weg wollen und werden wir fortsetzen. Mit dem Einstieg von Alpecin werden wir versuchen, uns auch mit jungen hochtalentierten deutschen Fahrern weiter zu verstärken."

"Wir arbeiten an der Umsetzung vieler Ideen. Vorstellbar sind spezielle Talent-Days oder Trainingscamps. Auch eine Kooperation mit dem Bund Deutscher Radfahrer zur Förderung junger deutscher Leistungssportler könnte ein Zukunftsmodell sein", sagt Spekenbrink, der 5 deutsche Profis unter Vertrag hat; darunter der achtfache Tour-Etappensieger Marcel Kittel.

Für ihn wird mit dem deutschen Sponsor ein Traum wahr. "Deutschland rückt mit dem Engagement von Alpecin weiter in den Fokus des Weltradsports. Diese Botschaft kann das Interesse der Menschen in unserem Land weiter beflügeln."

Neuland in Sachen Radsportsponsoring betritt Alpecin indessen keineswegs. Schon in den 1950er-Jahren begann das Kosmetikunternehmen Rennradfahrer und Teams zu unterstützen, 1969 wurde der Bau einer Radrennbahn in Bielefeld initiiert.

Nicht zu vergessen, das Engagement im Breitensportbereich. Seit 2007 engagiert sich das Bielefelder Familienunternehmen zusammen mit RoadBIKE für Jedermänner und gründete das Team Alpecin. Hier erhalten Hobbyfahrern die einmalige Chance gibt, sich eine Saison lang wie ein Profis zu fühlen und sich auf ein sportliches Highlight vorzubereiten.

Fotostrecke: Team Alpecin 2014: das Team-Meeting

34 Bilder
Foto: Björn Hänssler
Foto: Björn Hänssler
Foto: Björn Hänssler
26.09.2014
Autor: Daniel Beck
© RoadBIKE