Laufräder im Test

Testbericht: Whizz Wheels Custom (Modelljahr 2014)

RoadBIKE-Test: Rennrad-Laufräder um 600 Euro
Foto: Benjamin Hahn
Die Laufradbauer von Whizz Wheels beweisen einmal mehr, dass klassisch gebaute Laufräder in vielen Kategorien locker mit modernen Systemlaufrädern mithalten können – oder teilweise überflügeln. So bauen sie aus der RR-440-Felge und der 350-Nabe von DT Swiss ein ultrasteifes Vorderrad, das den Bestwert in dieser Teildisziplin liefert. Und auch das dreifach gekreuzte Hinterrad, gebaut aus den gleichen Zutaten, ist selbst für schwere Fahrer mehr als steif genug. Lediglich beim Gewicht zieht die Konkurrenz deutlich davon: Der Custom-Aufbau reißt als einziges Modell im Test die 1600-Gramm-Marke, was auch beim Beschleunigen spürbar ist.
07.08.2014
Autor: Nils Flieshardt
© RoadBIKE
Ausgabe /2014