Laufräder im Test

Testbericht: Shimano Ultegra WH-6800 (2017)

Shimano Ultegra WH-6800
Foto: Benjamin Hahn
Shimanos Laufräder sind stressfrei und haltbar – diesen guten Ruf haben sie sich über Jahre verdient.
Zu den getesteten Produkten

RoadBIKE Logo Testurteil

Testurteil gut

Testurteil: Gut (66 Punkte)

Gewicht (Laufradsatz ohne Schnellspanner) (25 Prozent): 1 von 5 Punkten, 1668 Gramm

Seitensteifigkeit (25 Prozent): 4 von 5 Punkten, VR/HR 93/81 Nm/°

Torsionssteifigkeit (5 Prozent): 1 von 5 Punkten, 9,76 mm

Aufbau (10 Prozent): 5 von 5 Punkten, Seiten-/Höhenschlag und Mittigkeit in Ordnung

Fahreindruck (25 Prozent): 4 von 5 Punkten, etwas behäbiger als die leichtesten, sehr wendig

Auch das aktuelle Shimano Ultegra WH-6800 macht da keine Ausnahme: Mit seinen soliden Naben und Felgen, hoher Seitensteifigkeit und hervorragender Aufbauqualität steht das Test-Laufrad da wie eine 1.

Nur bei der Torsionssteifigkeit, die sich bei harten Antritten bemerkbar macht, erreicht das Shimano Ultegra WH-6800 einen schwachen Wert – obwohl die Speichen am Hinterrad an beiden Seiten gekreuzt sind.

Weit schmerzhafter ist für Shimano in diesem Vergleich aber das recht hohe Gewicht, das durch den recht niedrigen Preis aber relativiert wird. Auf der Straße ist dieses Mehrgewicht im Vergleich zu den leichteren Mitbewerbern spürbar – doch auch das Shimano Ultegra WH-6800 läuft klassentauglich leicht, wirkt willig, folgt direkt.

Die tubelesstaugliche Felge ist vergleichsweise schmal, sie bietet nur Platz für 23 bis 28 mm breite Reifen.

Technische Daten des Test: Shimano Ultegra WH-6800 (Modelljahr 2017)

Preis: 449 Euro
Gewicht Vorderrad: 716 g
Gewicht Hinterrad: 752 g
Gewicht Schnellspanner: 120 g
Gewicht Laufräder: (ohne Schnellspanner) 1668 g
Seitensteifigkeit Vorderrad: 93 Nm/Grad
Seitensteifigkeit Hinterrad: 81 Nm/Grad
Torsionssteifigkeit: 9,76 mm
Felgenmaulweite: 16 mm
Höhe: 23 mm
Speichen Vorderrad: 16
Speichen Hinterrad: 20
Lieferumfang : Schnellspanner, Werkzeug
Gesamtgewicht: kein Limit

Fazit:

Der Shimano Ultegra WH-6800 Laufradsatz fährt trotz seines fairen Preises bestens in diesem Testfeld mit. Aufbauqualität und Seitensteifigkeit prädestinieren es als stressfreien Alleskönner, nur das recht hohe Gewicht kostet wertvolle Punkte.

Shimano Ultegra WH-6800 (2017) im Vergleichstest

8 Laufräder im Labor- und Praxistest Foto: Benjamin Hahn

8 Laufräder im Labor- und Praxistest

Die meistverkauften Laufräder kosten um 500 Euro – Vernunftlösung oder der beste Kompromiss aus Preis und Leistung? RoadBIKE hat 8 Modelle getestet.


Shimano Ultegra WH-6800 (2017) im Vergleich mit anderen Produkten

14.12.2016
Autor: Felix Böhlken
© RoadBIKE
Ausgabe /2016