Laufräder im Test

Testbericht: FSA Vision Trimax T42

RoadBIKE Hochprofil Laufrad Test
Foto: Benjamin Hahn
Der FSA Vision Trimax T42 zeigt in allen Disziplinen konstante Leistungen und sammelt entsprechend viele Punkte. Damit holt sich der günstigste Hochprofilsatz nicht nur den Preis-Leistungs-Tipp, sondern auch den Testsieg. Ein guter Allrounder, der in der Ebene wie am Berg gefällt.
Zu den getesteten Produkten

RoadBIKE Logo Testurteil

RoadBIKE Testsieger Fachhandel RoadBIKE Tipp Preis-Leistung Testurteil sehr gut

Loading  

Testurteil: Sehr gut (81 Punkte)

Gewicht (Laufradsatz ohne Schnellspanner) (25 Prozent): 4 von 5 Punkten, 1686 Gramm

Seitensteifigkeit (25 Prozent): 4 von 5 Punkten, VR/HR 108/77 Nm/°

Torsionssteifigkeit (5 Prozent): 5 von 5 Punkten, 6,04 mm

Trägheit (10 Prozent): 4 von 5 Punkten, VR/HR 846/854 m/s

Aufbau (10 Prozent): 4 von 5 Punkten, Seitenschlag 0,14/0,14 mm; nicht ganz mittig

Fahreindruck (25 Prozent): 4 von 5 Punkten, agil, recht leicht, wenig seitenwindanfällig

Die niedrigste Hochprofilfelge FSA Vision Trimax T42 im Test bildet die Basis für einen sehr guten Laufradsatz. Das relativ leichte T42-Set ist zwar in keiner Disziplin spitze, aber überall vorn dabei. Das sehr steife Vorderrad gewährleistet hohe Lenkpräzision. Die Steifigkeit am Hinterrad fällt im Vergleich zwar etwas ab, was auch in der Praxis spürbar ist, liegt aber im grünen Bereich.

Auf der Straße macht sich das relativ geringe Gewicht in einem agilen, spritzigen Fahrverhalten bemerkbar. Die Bremswirkung ist sehr gut, gegen Seitenwind zeigt sich der Satz weitgehend unempfindlich. Allerdings könnte der Laufradsatz besser aufgebaut sein: Vorder- und Hinterrad waren um 0,5 Millimeter aus der Mitte zentriert, nach Belastung nahmen Höhen- und Seitenschlag deutlich zu.

Der Lieferumfang reduziert sich auf das Nötigste, was angesichts des Preises – verglichen mit dem übrigen Testfeld – aber in Ordnung geht. Im RB-Leser-Voting belegte der Satz einen Platz im hinteren Mittelfeld.

Technische Daten des Test: FSA Vision Trimax T42

Gesamtgewicht: 1686 g
Gewicht Vorderrad: 757 g
Gewicht Hinterrad: 929 g
Gewicht Schnellspanner: 108 g
Höhe: 42 mm
Felgenmaulweite: 15 mm
Gewicht max.: 100 kg
Seitensteifigkeit Vorderrad: 108 Nm/°
Seitensteifigkeit Hinterrad: 77 Nm/°
Torsionssteifigkeit: 6,04 mm

Fazit:

Der Trimax T42 von FSA Vision zeigt in allen Disziplinen konstante Leistungen und sammelt entsprechend viele Punkte. Damit holt sich der günstigste Hochprofilsatz nicht nur den Preis-Leistungs-Tipp, sondern auch den Testsieg. Ein guter Allrounder, der in der Ebene wie am Berg gefällt.

FSA Vision Trimax T42 im Vergleichstest


FSA Vision Trimax T42 im Vergleich mit anderen Produkten

20.09.2016
Autor: Moritz Pfeiffer
© RoadBIKE
Ausgabe /2016